Ab ins Grüne: Die schönsten Radtouren in der Region

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Darf’s ein bisschen Frühling sein? Wir haben für euch drei wunderschönen Fahrradtouren zusammengestellt:

Nachradeln ist explizit erwünscht.

 

Kurpfalzroute
Die Kurpfalzroute zwischen Heidelberg und Speyer ist mit wenigen Steigungen und der wunderschönen Landschaft sehr beliebt. Die Strecke beginnt von Heidelberg aus am Kornmarkt und führt über Felder, entlang des Altrheins und durch Wälder. Auf dem Weg kommt man durch die schönen Städtchen Eppelheim und Schwetzingen und kann hier für eine kleine Pause auf dem Schlossplatz ein Eis essen und Kaffee trinken. Wer aber nicht die 31 Kilometer von Heidelberg nach Speyer radeln möchte, kann die Tour auf etwa der Hälfte der Route ab- oder unterbrechen: In der Seewaldsiedlung lockt der Johanneshof mit vielen Leckereien. Gemütlichere Familien können anschließend zurückfahren, während Familien mit ordentlich Power durch die Rheinebene nach Speyer weiterradeln. Wem nach 31 Kilometern die Kräfte ausgehen, kann mit dem Zug zurück nach Heidelberg fahren, Fahrräder kommen im Verkehrsbund Rhein-Neckar kostenlos mit.
johanneshof.de

 

Tour Heidelberg – Ladenburg
Die etwa 20 Kilometer lange Tour von Heidelberg nach Ladenburg entlang des Neckars eignet sich besonders gut für Familien mit Kindern, da sie überwiegend auf verkehrsfreien Wirtschaftswegen und ohne Steigungen verläuft. Die beschilderte Tour beginnt an der Theodor-Heuss-Brücke in Heidelberg und verläuft auf dem Radweg oberhalb der Neckarwiese in westlicher Richtung. Nach einigen Kilometern am Rande von Heidelberg und dem Überqueren
der Autobahn fährt man an der Schwabenheimer Schleuse vorbei. Wenige hundert Meter weiter erreicht man den Schwabenheimer Hof, eine Siedlung, die zu Dossenheim gehört. Dort kann man gemütlich im Gasthaus „Zum Anker“ einkehren und zu neuen Kräften kommen. Der Radweg führt dann nach wenigen Kilometern nach Ladenburg, wo sich die Kleinen und Großen ein leckeres Eis verdient haben.
anker-dossenheim.de

Wald-Michelbach nach Wahlen
Diese kleinere Radtour beträgt etwa sieben Kilometer und eignet sich auch für Familien, die ihre Kleinkinder im Anhänger
mitnehmen. Die Strecke – früher der Schienenweg der inzwischen stillgelegten Überwaldbahn – beginnt am alten Bahnhof, inzwischen Jugendtreff, in Unter-Wald-
Michelbach. Der bei den Wald-Michelbachern als „Eisenbahnweg“ bekannte Fahrradweg ist eben und führt durch Wälder, über Wiesen und stets am Ulfenbach entlang. Die Kids können bei einem Zwischenstopp ihre Füße im Ulfenbach kühlen. Erreicht man Wahlen, ist der Radweg zu Ende. Fährt man am Ende des Weges nach rechts an einer Straße entlang, kommt man nach 200 Metern zu einem tollen Eiscafé.

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben