Darmstädter Heinerfest

Es ist wieder soweit: Der Aufforderung „Kommt alle!“ folgen jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher aus Nah und Fern, um sich dem Treiben in der Innenstadt Darmstadts rund um das Residenzschloss hinzugeben. Ein attraktives Heinerfest-Ticket bringt die Menschen schnell und preisgünstig zum riesigen Festgelände, wo Kultur, Karussells und Kulinarisches aus aller Welt locken. Nach sieben erfolgreichen Jahren mit Festpräsident Dr. Hans-Joachim Klein wird in diesem Jahr erstmals der frisch gewählte Präsident Wolfgang Koehler das Heinerfest im Herrngarten eröffnen. Neu ist auch der Besuch aus unserer Partnerstadt St. Antonio (Texas), die sich mit Musik und Kulinarischem am Heinerfest beteiligen: The Flying A’s überzeugen mit Country- und Blues, ein Heinerfestbier soll nach einem gemeinsamen Rezept der Darmstädter Privatbrauerei und der Alamo Beer Company gebraut werden, und der berühmte Koch Johnny Hernandez, der auch schon im Weißen Haus für Barack Obama gekocht hat, wird die Heiner im AlleWeltTreff verwöhnen. Viele Jubiläen wollen wir beim Lieblingsfest der Heiner in diesem Jahr feiern: Dazu gehören 10 Jahre Forum Straßentheater, 20 Jahre kultige Trash Show im AlleWeltTreff, 25 jährige Partnerschaft mit Ushgorod (Ukraine) und 15 jähriges Jubiläum mit Logroño (Spanien).

Tausende Besucher haben sich im vergangenen Jahr auf Anhieb in den neuen idyllischen Weingarten an der alten Stadtmauer verliebt, der auch beim 67. Heinerfest – neben der neu gestalteten Schlossbastion – ein gemütlicher Treffpunkt für alle Weinlieber sein wird. Biergarten stehen überall für die durstigen Heiner bereit. Mehr als 200 Schausteller reisen aus ganz Deutschland an, darunter sind viele spektakuläre neue Fahrgeschäfte.

Fünf fröhliche Tage im Herzen der Stadt mit vielen neuen Attraktionen und Locations: Das Herz des Heinerfests soll in diesem Jahr wieder auf dem Friedensplatz schlagen. Hier verwöhnen Darmstadts Partnerstädte im beliebten AlleWeltTreff die Besucher mit ihren Spezialitäten. Geplant ist nicht nur die erstmalige Teilnahme aus USA, auch erprobte Heinerfest-Hasen aus ganz Europa haben ihr Kommen angekündigt. Die junge Gruppe „Tarumba Percusion“ bringt mit ihrer mitreißenden Trommel-Performance spanische Lebensfreude nach Darmstadt. Ihre energiegeladenen Shows und Paraden präsentieren sie nicht nur auf der Bühne, sondern direkt auf der Straße, so wie es bei Fiestas üblich ist. Einmalig ist auch das anspruchsvolle Klassikprogramm: Auf dem Georg-Büchner-Platz lädt das Orchester des Staatstheaters zum Freiluftkonzert „Heiner klassisch“ ein, im darmstadtium ist die Merck-Orchesterwerkstatt zu Gast, im festlich illuminierten Herrngarten bereiten Sinfonietta und Solisten des Staatstheaters Darmstadt einen musikalischen Sommerabend im Park, in der Stadtkirche gibt es ein großes Heinerfestkonzert mit der Kantorei, und junge, mehrfach ausgezeichnete, musikalische Ausnahmetalente verblüffen mit ihrem Können.

Musik ist in der ganzen Stadt zu hören: Der Ponyhof gastiert im Jugendstilbad, und die Piazza ist mit szenebekannten DJs und Live-Acts beim Heinerfest dabei. Auf acht Live-Bühnen wird ein vielfältiges mitreißendes Musik- und Tanzprogramm geboten. Während sich die großen Heiner im HeinerTreff auf der Ostseite des Schlossgrabens mit Jazz und Mundart vergnügen, können die kleinen Heiner im neu gestalteten Westteil nach Herzenslust beim nostalgischen Heinerfest-Kinderfest spielen, Blumenkränzen binden und sich verzaubern lassen.

Doch damit nicht genug: Der illuminierte Herrngarten lädt allabendlich zu Konzerten, einem großen Tanzfestival und Rap mit dem bekannten Olli Banjo ein. Auf dem Luisenplatz zeigt Circus Waldoni fantasievolle Artistik. Filmvorführungen gehören genauso zum vielfältigen Heinerfest-Kulturprogramm wie ein großes Sportangebot.

Krönender Abschluss des beliebten Darmstädter Heinerfestes ist auch beim 67. Heinerfest das große Merck-Feuerwerk am Montagabend vom Dach des darmstadtiums.

Heinerfest in Darmstadt: 29. Juni – 3. Juli 2017

Eine Antwort hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.