DIY Tuesday # 11

Uahahahahaha! Heute wird es an unserem DIY Tuesday so richtig gruselig. Da bald Halloween ist, haben wir uns etwas Schauriges und Leckeres überlegt. Aus roter, grüner oder gelber Götterspeise bereiten wir eine Glibber-Hand zu, die nicht nur verspeist werden kann, sondern auch noch den Tisch passend zum Geisterfest schmückt.

Material: Wackelpudding in Wunschfarbe (noch flüssig), Einmalhandschuhe  (Innen ohne Baumwolle) oder OP-Handschuhe (die Seite mit dem Puder muss dann nach außen zeigen), einen Messbecher, ein hohes Glas und ein Cuttermesser oder Skalpell oder eine sehr feine Schere, eventuell Mandeln (für die Fingernägel).

Bevor es losgehen kann: Zuerst wird der Wackelpudding zubereitet. Wenn man ihn je zur Hälfte mit heißem und kaltem Wasser anrührt, verringert sich zum einen die Verbrennungsgefahr und zum anderen werden die Hände schneller fest.

Schritt 1

1. Schritt: Der Gummihandschuh wird in ein Glas gestülpt, damit man das erste Viertel (also die Finger) leichter befüllen kann.

 

Schritt 2

2. Schritt: Jetzt kann der Handschuh aus dem Glas genommen werden und weiter befüllt werden. Achtung: Nicht randvoll befüllen, da man ihn sonst nicht mehr verschließen kann. Wenn man den Pudding nach der empfohlenen Variante zubereitet, können sich Kinder nicht verbrühen und gut mithelfen.

 

Schritt 3

3. Schritt: Jetzt kommt der leicht knifflige Teil. Der Handschuh muss gut verknotet werden.

 

Schritt 4

4. Schritt: Danach legt man ihn auf einen Teller oder eine Platte und stellt die Hand in den Kühlschrank. Etwa 2 bis 3 Stunden genügen. Danach muss der gefüllte Handschuh  für etwa 8 Stunden (am besten über Nacht) in das Gefrierfach. Um so fester die Hand ist, desto leichter löst sich später der Gummihandschuh.

 

Schritt 5

5. Schritt: Der Handschuh wird vorsichtig mit einem Cuttermesser an den Fingern und der Handfläche aufgeschnitten und behutsam vom Pudding abgezogen. Nun muss die Hand nur noch auftauen. Wer mag, serviert seine Hand mit Vanillesoße (Eiter) oder Himbeersoße (Blut). Gruselig lecker!

 

Schritt und Bild 5.1So sieht die Hand direkt nach dem Gefrieren aus. Am besten richtet man sie gleich so an, wie sie später auch liegen soll. Denn ist die Glibber-Hand einmal aufgetaut, wird sie zerbrechlicher und lässt sich nicht mehr unbeschadet anheben.

 

Bild 6Eine gruselige Glibber-Hand zu Halloween muss genau so aussehen! Erdbeermarmelade eignet sich auch wunderbar als Blut. Viel Spaß beim Nachmachen.

Bilder und Text: Kathleen Lassak

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben