DIY Tuesday # 15

Alles Knete oder was? Zum Jahreseinstieg haben wir heute ein Easy-Peasy DIY-Projekt. In gerade einmal drei Schritten stellen wir Knete selbst her. Die ist wunderbar weich und hält sich für einige Zeit in einer gut verschlossenen Box. Kinder ab 4 Jahren können bei der Herstellung prima mithelfen. Die Knete ist für Kinder ab 18 Monaten geeignet. Paul (4,5 Jahre) hilft heute mit die Knete herzustellen.

Material:

  • ½ Tasse lauwarmes Wasser
  • 2 EL Öl, 1 ½  Tassen Mehl
  • ¼ Tasse Salz
  • eine Packung Götterspeise-Pulver in der Wunschfarbe
  • eine Schüssel
  • eine Tasse (250 ml)

 

Schritt 1

Schritt 1: In der Schüssel werden Salz, Öl und das Wasser vermischt. Solange bis sich das Salz etwas aufgelöst hat.

Schritt 2

Schritt 2: Nun kommt das Mehl mit dem Wackelpuddingpulver hinzu und wird untergeknetet.

Schritt 3

Schritt 3: Jetzt muss man gut kneten, damit der Teig geschmeidig wird. Wer die Knete noch weicher mag, gibt noch einen Esslöffel Öl dazu. Und wem der Teig zu weich ist, kann mit etwas Mehl nachhelfen. Zur Aufbewahrung empfiehlt sich eine luftdichte Brotbox. Fertig!

Bild 6

Übrigens: Wer kein Götterspeise-Pulver zur Hand hat, kann ebenso Lebensmittelfarbe verwenden. Um so mehr Pulver oder Lebensmittelfarbe man verwendet, desto intensiver wird die Farbe der Knete.

Beitragsbild

Auch gut: falls die Knete doch einmal im Kindermund landet, ist das unbedenklich. Allerdings sollte man dennoch auf den übermäßigen Verzehr verzichten. Die Knete schmeckt wirklich nicht, wir haben es getestet.

Texte und Bilder: Kathleen Lassak

 

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben