DIY Tuesday # 21

Heute duftet es lecker bei uns! Wir haben uns etwas Originelles für die Ostertafel oder das Osternest überlegt. Mithilfe von Paul (4 Jahre alt) backen wir essbare Erde in kleinen Tontöpfen. Setzt man zum Abschluss noch eine Karotte obenauf, sieht die Pflanzenerde verblüffend echt aus. Mmmh…

Zutaten für den Teig:

  • 80 g Zartbitterkuvertüre
  • 65 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao (nicht gehäuft)

Zutaten für die Schokoladencreme:

      • 100 g Doppelrahm-Frischkäse
      • 2 EL Zucker
      • 2 EL Kakao (nicht gehäuft)

g = Gramm
EL = Esslöffel
TL = Teelöffel

Außerdem braucht man: 6 Tontöpfe (Durchmesser ca. 7 bis 9 cm) – wir haben Tontöpfe mit 7 cm Durchmesser benutzt sowie 6 Muffinformen oder Backpapier

1. Schritt: Zunächst legt man die Tontöpfe für etwa 30 Minuten in kaltes Wasser. Dadurch verhindert man, dass sie später beim Backen platzen. Während dessen hackt man die Schokoladenkuvertüre grob und schmelzt sie zusammen mit der Butter in einem Wasserbad.

Weiter geht es mit dem zweiten Schritt:

Bild 12. Schritt: Nun füllt man die Schokoladenbutterflüssigkeit in eine Rührschüssel und fügt den Vanillinzucker, den Zucker, das Salz, die Eier, das Backpulver, das Mehl und den Kakao hinzu.  Das Ganze wird zu einem glatten Teig verrührt. Lecker!

Bild 23. Schritt: Die trockenen Tontöpfe werden mit je einer Muffinform oder einem Stück Backpapier ausgelegt, damit das Loch verdeckt ist und der Teig später nicht rausläuft.

Bild 34. Schritt: Jeder Topf wird mit etwa zwei vollen Teelöffeln Teig befüllt. Tipp: Wenn man den Löffel mit Wasser befeuchtet, dann rutscht der Teig besser vom Löffel. Achtung: der übrige Teig sollte nicht weggenascht werden, denn er wird in eine feuerfeste Form gefüllt. Dieser Teig wird später die zerbröselte Blumenerde.  Die Leckereien kommen für etwa 20 bis 30 Minuten in den Ofen (vorgeheizt bei Ober-/Unterhitze 175°). 

Bild 4So sehen die Tontöpfe direkt nach dem Backen aus. Vollständig abkühlen lassen!

Bild 55. Schritt: Während die Kuchen abkühlen, bereitet man die Schokoladencreme zu. Dafür vermengt man den Frischkäse mit dem Kakao und dem Zucker. Anschließend wird die Creme auf die einzelnen, nicht mehr heißen, Töpfe verteilt und vorsichtig verstrichen.

Bild 66. Schritt: Endlich dürfen die Kinder nicht nur den Teig naschen, sondern auch richtig mithelfen! Paul zerkrümelt den Teig mit seinen sauberen Händen. Die Krümel können ruhig unterschiedlich groß sein, damit die Erde echt aussieht.

Bild 77. Schritt: Jetzt verteilt man nur noch die Erde auf der Schokoladencreme. Dabei drückt man die Krümel vorsichtig an.

Bild 8Wer mag steckt eine (abgeschnittene und gesäuberte) Möhre in sein Töpfchen…

Bild 9…oder lässt einen Schoko-Käfer darauf herumkrabbeln.

Bild 10Man kann auch eine echte Blume oder einen Ast hineinstecken. Mithilfe eines Strohhalmes kommt die Pflanze nicht mit der Erde in Berührung. Zu beachten ist, dass die Blume nur für kurze Zeit in dem Teig stecken sollte, da sie sonst eingeht.

Viel Freude beim Nachbacken, Verputzen und bei der Ostereiersuche!

Bilder und Text: Kathleen Lassak

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben