DIY Tuesday #43

Aus einem ausgedientem Köfferchen, ein paar Holzwürfeln, Filzresten, einem Becher und etwas Papier gestalten wir heute ganz leicht eine kleine Puppenwohnung zum Mitnehmen. Zum Beispiel zeigen wir, wie man ein Regal für die Wand herstellt. Außerdem basteln wir eine Stehlampe, ein Sofa, Hocker und einen Teppich. 

1. Die Koffer-Wände

Material: einen kleinen Koffer, Geschenkpapier oder Papierreste, Schere, Lineal, Stift und Kelber.

KofferZunächst werden die Innenmaße des Köfferchens ausgemessen und auf das Papier übertragen. Danach klebt man das Papier in den Innenbereich der zukünftigen Puppenwohnung. Tipp: Am besten eignet sich ein Prittstift, um das Papier zu verkleben.

 

Die Wandgestaltung: Regal und Bild

Material für ein Regal und einen Bilderrahmen: zwei leere Streichholzschachteln, Kleber, Schere, Stift, Lineal, Zeitungsausschnitte oder Landkartenreste, eventuell etwa Moosgummi.

Regal und Bild1. Schritt: Zuerst entnimmt man den beiden Streichholzschachteln die Schuber. Aus einem Fach wird ein Regal und aus dem anderen fertigen wir einen Bilderrahmen an.

2. Schritt: Die Innenmaße der Schuber überträgt man einmal auf das Moosgummi und einmal auf ein Bild der eigenen Wahl. Wir haben zum Beispiel einen Landkartenrest verwendet. Danach werden die Zuschnitte in die Schuber geklebt.

3. Schritt: Zum Schluss platziert man das Bild und das Regal in der Puppenwohnung und fixiert beides mit Kleber. Gut durchtrocknen lassen!

 

Puppenmöbel: Stehlampe, Hocker, Sofa und Teppich

Material für eine Stehlampe: ein kleiner Plastikbecher, ein Papierstrohhalm, ein Plastikdeckel einer Flasche, ein Handbohrer und eine große Schere. Eventuell Kleber sowie eine Glitzer- oder Stoffborte.

1.1. Schritt: Man beginnt damit, dass man mit dem Handbohrer ein Loch in die Mitte des Deckels bohrt. Danach wird mithilfe der großen Schere dieses Loch so vergrößert, dass später der Strohhalm durchgeschoben wird und fest darin stehen bleibt.

2.2. Schritt: Wie bereits gesagt, schiebt man den Strohhalm in das Loch, so dass er fest stecken bleibt. Zuvor sollte man den Halm auf Wunschlänge kürzen. Der Lampenschirm, also der kleine Plastikbecher, kann noch mit einer Borte verziert werden.

3.3. Schritt: Nun setzt man den Lampenschirm auf den Strohhalm und dekoriert damit schon mal die Puppenstube.

 

Material für drei Hocker: drei kleine Holzklötze in verschiedenen Formen, Kleber, Schere, Stift und Filzreste.

Hocker1. Schritt: Die spätere Sitzfläche des Holzstückes wird mit dem Stift auf den Filzrest übertragen und ausgeschnitten.

2. Schritt: Nun klebt man die Filzreste auf die Sitzflächen und der Puppenbesuch kann kommen!

 

Material für ein Sofa: Moosgummireste, bunter Klebestreifen, dickere Kartonreste, Kleber, Stift, Schere, und ein Lineal.

1. Couch1. Schritt: Zuerst stellt man den Sitzbereich des Sofas her. Dafür schneidet man sechs gleichgroße Rechtecke zu. Vier der Rechtecke sind aus Pappe und zwei davon sind aus Moosgummi. Die Pappteile werden schon mal zusammengeklebt.

2.Couch2. Schritt: Nun wird die Pappkonstruktion mit buntem Klebestreifen umklebt. Wer mag, nutzt zusätzlich noch transparenten Klebestreifen. Im Anschluss werden die Moosgummi-Rechtecke oben und unten an der Pappkonstruktion festgeklebt. Das Sitzteil des Sofas ist fertig!

3.Couch3. Schritt: Jetzt fehlen dem Sofa noch zwei Armlehnen und die Rückenwand. Die fertigt man genauso wie das Sitzteil der Couch an. Für zwei Armlehnen benötigt man vier Moosgummirechtecke sowie vier Papprechtecke. Die Rückenlehne besteht aus jeweils zwei Papp- und Moosgummirechtecke.

Couch Endbild4. Schritt: Zum Schluss klebt man die Einzelteile so zusammen, dass ein Sofa entsteht. Fertig!

 

Material für einen Teppich: Filzrest, Schere, Stift, Lineal und buntes Tape.

TeppichAus einem Filzrest wird ein Rechteck ausgeschnitten und mit buntem Klebeband umklebt. Fertig ist der Teppich für die Puppenwohnung!

 

Bild 6Aus weiteren Holzbausteinen kann man weitere Regale, Tische oder Stühle bauen. Man braucht auch noch etwas Puppengeschirr sowie Puppen oder Spielfiguren.

Bild 6.1Das Regal und der Rest der Wohnung wird nach Lust und Laune dekoriert.

Letztes BildWenn man keine Lust mehr zum Spielen hat, packt man alles einfach wieder zusammen. Wir wünschen viel Spaß beim Wohnungsbau!

 

Text und Bilder: Kathleen Lassak

Eine Antwort hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.