DIY Tuesday # 46

Heute sind wir schon bei dem letzten Teil unseres Eierkarton Specials angekommen. Wir haben bereits kleine Meerestiere und Verstecke hergestellt. Heute zeigen wir, wie man ein Feuerwehrauto und ein Segelschiff ganz einfach aus Eierkartons selber machen kann. Mit ein paar Spielfiguren und etwas Fantasie bastelt man sich so tolles Kinderspielzeug selbst. Los gehts!

Segelschiff

Material: ein Eierkarton, Wasser- oder Acrylfarbe, Pinsel, Schere, ein Papierrechteck etwa 4 x 6 cm und ein Papierrechteck etwa 6 x 8 cm, ein Holzspieß und eventuell Federn oder Glitzersteinchen.

1. Schritt1. Schritt: Zuerst schneidet man den Eierkarton auseinander. Für unser Schiff benötigen wir nur den unteren Teil des Kartons.

2. Schritt2. Schritt: Jetzt kann der Karton nach Lust und Laune bemalt werden.

3. Schritt3. Schritt: Während die Farbe trocknet, werden jeweils zwei kleine Löcher in die Papierrechtecke gestochen. Danach schiebt man den Holzstab vorsichtig durch die Löcher, sodass zwei Segel entstehen.

4. Schritt4. Schritt: Nun werden die Einzelteile zusammengefügt. Mit einer Schere sticht man in den vorderen Teil des bemalten Kartons ein Loch und schiebt dann das Segel hinein. Fertig!

EndbildDie große Seefahrt kann losgehen. Ahoi!

 

Feuerwehrauto

Material: ein Eierkarton, vier saubere Kunststoffdeckel in der gleichen Größe, zwei Holzspieße, ein Handbohrer oder eine Nagelschere, Schere, Kleber, Wasser- oder Acrylfarbe, Pinsel, Wäscheklammern, fünf A-Sager und ein Tacker.

1. Schritt1. Schritt: Zuerst schneidet man den Eierkarton in zwei Hälften. Außerdem wird der Deckel in zwei etwa gleichgroße Hälften geschnitten.

2. Schritt2. Schritt: Bevor wir das Auto zusammenkleben, bemalen wir die Einzelteile mit roter und brauner Farbe. Gut durchtrocknen lassen!

3. Schritt3. Schritt: Wenn alles getrocknet ist, fügt man die beiden Einzelteile des Deckels mit der geschlossenen Seite zusammen. Tipp: Man sollte den Kleber großzügig auf der Klebefläche verteilen. Zusätzlich kann man die beiden Teile mit Tacker-Klammern fixieren.

4. Schritt4. Schritt: Nun wird es etwas kniffelig: Die Konstruktion aus dem dritten Schritt muss nun auf den Karton mit den Eierfächern geklebt werden. Dafür verteilt man ausreichend Kleber auf der Klebefläche des Randes des Unterteils und setzt das Oberteil auf. Tipp: Mit ein paar Wäscheklammern kann man alles bis zur Trocknung super fixieren.

5. Schritt5. Schritt: Was wäre ein Feuerwehrauto ohne Leiter und Räder? Für die Leiter verklebt man einfach die A-Sager miteinander. Die Räder stellt man aus vier Deckeln und zwei Holzspießen her. Dafür bohrt man mit dem Handbohrer oder der Nagelschere in der Mitte eines jeden Deckels ein Loch. Später werden dort die Holzstäbe durchgeschoben.

6. Schritt6. Schritt: Jetzt wird alles zusammengefügt. Mit dem Handbohrer oder einer Nagelschere bohrt man vier Löcher in den unteren Teil des Autos. Danach schiebt man die Holzspieße vorsichtig hindurch und befestigt die Deckel daran. Falls nötig, kürzt man die Holzspieße mit einer Schere. Die Räder kann man zusätzlich mit Kleber an dem Karton festkleben. Fertig!

EndbildWasser marsch! Wer von Eierkartons noch nicht genug hat, der findet hier die Bastelanleitung für unsere Meerestieres und dort die Anleitung für kleine Eierkarton-Verstecke. Viel Freude beim Nachbasteln!

 

Bilder und Text: Kathleen Lassak

 

 

Eine Antwort hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *