DIY Tuesday #47

Die schönste Zeit des Jahres beginnt: Sonnenschein und Urlaubszeit. Mama und Papa fotografieren wie verrückt und halten die schönsten Momente fest. Wer mitknipsen möchte, der bastelt sich einfach eine eigene Kamera. Im heutigen DIY zeigen wir, wie man in nur zwei Schritten eine bruchsichere Kamera aus Holz und Kork baut. Los geht´s!

Material für eine Kamera ohne Kameraband:

Ein Holzstück (B x T x H*: 7 cm x 1,5 cm x 5cm), eine runde Schachtel aus Spanholz (etwa 5 cm Durchmesser), zwei runde Holzstücke (jeweils circa 1 cm hoch und 1,5 cm Durchmesser), ein Stück Kork (etwa 2 x 2 cm) und Alleskleber, ein Nagel sowie einen Hammer.

Anmerkungen und Tipps: Das Holzstück kann man sich im Baumarkt zusägen lassen. Man sollte darauf achten, dass die Ecken abgerundet sind und keine Splittergefahr besteht. Falls man keine Spanholzschachtel zur Hand hat, kann man auch einen ausgedienten Kunststoffdeckel verwenden. Wer mag, verziert seine Kamera mit Washi-Tape oder mit speichelfester Farbe.

*Breite x Tiefe x Höhe

Objektiv an Holzkamera befestigen1. Schritt: Zuerst befestigt man das Objektiv, also die Spanschachtel oder den Deckel der Spanschachtel, an der großen flachen Seite des rechteckigen Holzstücks. Mithilfe des Hammers sowie des Nagels schlägt man das Objektiv fest. Tipp: Wenn man den Nagel nicht komplett einschlägt, kann man das Kameraobjektiv später noch drehen.

Auslöser Kork und Knopf ankleben2. Schritt: Jetzt benötigt man den Kleber sowie das Korkstück und die zwei runden Holzstücke. Ein Holzstück wird als Auslöser oberhalb der Kamera festgeklebt. Das andere runde Holzstück befestigt man innerhalb des Objektivs. Zum Schluss verklebt man das Korkstück nach Belieben. Fertig!

Holzkamera mit Objektiv und KorkKlick! Die Fotosession beginnt…

2. Schritt - Kamera aus Holz mit Washi TapeWer mag, nimmt einen Deckel als Objektiv oder verziert die Holzkamera mit Washi-Tape.

Kamera mit Kameraband:

Für ein Kameraband benötigt man zusätzlich zwei Nägel, ein breites Band oder Gurt sowie zwei Holzkugeln (etwa 2 cm Durchmesser).

Tipp: Anstelle des Bandes kann man einen ausgedienten Gürtel verwenden, den man sich entsprechend zuschneidet.

Kameraband Materialien1. Schritt: Zunächst setzt man die Kamera wie in den bereits erwähnten Schritten zusammen.

2.2 Schritt Kamera mit Kameraband - Gurt befestigen2. Schritt: Nun nimmt man ein Ende des Kamerabandes, eine Holzperle sowie einen Nagel zur Hand. Der Nagel wird erst durch die Perle und dann durch das Band gestochen. Diese Konstruktion wird an einer Seite des rechteckigen Holzstückes mithilfe des Hammers festgeschlagen. Tipp: Wenn man den Nagel nicht komplett einschlägt, ist das Kameraband später beweglicher.

Kamerband wird an Fotoapparat befestigt3. Schritt: Zum Schluss wiederholt man den zweiten Schritt mit der zweiten Holzperle sowie dem Nagel. Fertig!

Holzkameras mit Kamerbändern und Objektiv

Viel Spaß beim Fotografieren und Nachbauen!

 

Bilder und Text: Kathleen Lassak

Eine Antwort hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *