DIY Tuesday # 6

Cardboarding, was ist das eigentlich? Das sind Bastelein aus Kartons. Mit einfachen Mitteln lässt sich zum Beispiel aus einem einfachen Schuhkarton ein Pappauto oder eine Handtasche zaubern.

Wir verwandeln heute einen riesigen Karton  in ein Flugzeug. Unser Testflieger Paule ist begeistert und hat gleich alle seine Stofffreunde auf einen Probeflug eingeladen.

Material: Paketklebeband, Schere, Stifte, eventuell buntes Klebeband und ein Karton

Bild 2

 

Bild 3

Schritt 1: An den beiden längeren Seiten des Kartons zeichnet man zwei Halbkreise ein und schneidet diese mit der Schere aus. Die beiden Kartonausschnitte sind kein Müll, also bitte nicht wegwerfen, sie werdenfür Schritt 2 gebraucht.

Schritt 2: Aus den Ausschnitten von Schritt 1 wird nun der Propeller ausgeschnitten. Einfach vorzeichnen und die beiden Propellerflügel ausschneiden. An den Enden werden die Zacken abgeschnitten.

Bild 4

Bild 5

Schritt 3: Unser Karton hatte einen Deckel. Wie auf dem Bild zu sehen ist, werden daraus ein kleiner und ein größerer Kreis ausgeschnitten, ein Rechteck, die zwei Flügel und ein Halbkreis.

Bild 6

Schritt 4: Aus dem Rechteck und dem Halbkreis basteln wird das Höhen- beziehungsweise Seitenruder. Wie auf dem Bild zu sehen ist, werden beide Teile mit der Schere eingeschnitten und danach zusammengesteckt. Das Ruder wird später an die Rückseite des Flugzeugs geklebt.

Bild 7

Schritt 5: Nun ist der Propeller an der Reihe. Beide Propellerflügel werden auf den kleinen Kreis geklebt. Der große Kreis kommt auf die Oberseite der anderen Seite. Das ist die Vorderseite und wird später vorne am Flugzeug befestigt. Für diesen Schritt nimmt man das Paketklebeband.

Bild 8

Schritt 6: Schneidet die Flügel aus und beklebt sie mit buntem Kelebeband oder bemalt sie.

Bild 9

Schritt 7: Bald ist das Flugzeug fertig. Der Propeller wird mit Paketklebeband an das Flugzeug geklebt.

Bild 10

Schritt 8: Die längeren Seiten werden mit einem Cuttermesser eingeschnitten. Die Länge des Schnittes ist genauso lang wie der jeweilige Flügel. Danach werden die Flügel reingeschoben und an den Enden abgenickt, damit sie besser halten.

Bild 11

Schritt 9: Das Ruder klebt man mit Paketband fest. Fertig! Und los kann die Reise gehen. Wen nehmt Ihr mit?

Paul auf Wolke Beitragsbild

Über den Wolken … bis man nicht mehr zu sehen ist! Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben