DIY Tuesday #7

Heute geht es um Geheimverstecke … um selbst gebastelte Geheimverstecke natürlich. 

Material: Buch, Cuttermesser, buntes Papier, Bleistift, Schere, Kleber, Lineal

Bild 1

 

Schritt 1: Zunächst zeichnet man mit Stift und Lineal ein Rechteck vor. Zu den Rändern ist jeweils ein Abstand von etw 4 cm. Die ersten zwei bis zehn Seiten des Buches bleiben unberührt.

 

Bild 2 1

Schritt 2: Nun wird das Buch mit dem Cuttermesser „ausgehölt“. Achtung: die letzten 20 Seiten sollten unberührt bleiben. Um diese nicht zu beschädigen, legt man eine alte Zeitschrift dazwischen und man kann problemlos mit dem Cuttermesser arbeiten.

 

Bild 3 1

Schritt 3: Jetzt müssen die Seiten festgeklebt werden. Dafür streicht man jede Seite mit Kleber ein und drückt die Buchseiten fest zusammen. Dadurch entsteht später das Geheimfach. Am besten ist es, wenn man das Buch unter mehreren dicken Büchern (über Nacht) zum Trocknen legt.

 

Bild 4 1

Schritt 4: Das Gemheimversteck ist getrocknet. Nun kann man aus einem bunten Papierbogen in etwa der Größe des Faches ein Stück ausschneiden und in das Fach kleben.

Bild 4 2

So kann es zum Beispiel aussehen. Durch den Papierbogen wird das Versteck stabiler.

 

Bild5 2

Außen: ein ganz normales Buch und vollkommen unauffällig steht es im Regal. Doch schlägt man es auf, dann…

Bild 5

… entdeckt man die Schätze, die man vor seiner Schwester oder seinem Bruder versteckt hat. Und je dicker das Buch, um so tiefer und größer wird das Versteck und um so mehr kann man natürlich verstecken. Viel Freude beim Nachmachen und Verstecken!

 

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben