Ein Stadtführer zum Ausmalen

SLK_Weinheim_Malbuc_Weiburgenhelden

Einen Weinheimer Stadtführer zum Ausmalen, von Weinheimern für Weinheimer und zudem kostenlos für jedes Kind. Das war der Wunsch, den die Zweiburgenhelden in einem ihrer Projekte in diesem Jahr umsetzen wollten. Dieser Wunsch ging nun dank vieler freiwilliger Helfer und Spender in Erfüllung. Entstanden ist ein 50 Seiten dickes Ausmalbuch, das die Zweiburgenhelden auf dem Weinheimer Weihnachtsmarkt an die Kleinen verteilen. Schulen, Arztpraxen, Restaurants und Interessierte erhalten gegen eine freiwillige Spende ebenfalls Exemplare, um den kleinen Gästen und Patienten die Wartezeit bunter zu machen.
Um das zu realisieren, riefen die Zweiburgenhelden im Frühjahr alle Weinheimer auf, ihr Lieblingsmotiv zu zeichnen und einzureichen. „Niemand von uns hat mit einer so großen Resonanz gerechnet“, sagen die Verantwortlichen. Es flatterten viele Zeichnungen ins Haus. Besonders engagierten sich zwei sechste Klassen vom Werner-Heisenberg-Gymnasium und malten jede Menge Bilder ihrer Lieblingsplätze in Weinheim. Die Motive reichen von den zwei Burgen über Schloss und Schlosspark bis hin zur Laurentius-Kirche, Waidsee und vielen weiteren wunderschönen Ansichten von Weinheim. Natürlich gehören zum Schloss auch Prinzessinnen und in den Schlosspark Vögel, Enten und Hoppelhasen. Und die Woinemer Kerwe und die Stadtteile dürfen ebenso nicht fehlen.
Ohne die vielen Helfer und Unterstützer gäbe es das Malbuch nicht, denn das Buch sollte vollständig aus Spenden finanziert werden. Die Verantwortlichen starteten ein Crowdfunding-Projekt im Internet und siehe da, es kam so viel Geld zusammen, dass anstatt 1.000 Stück, wie zuerst geplant, sogar 2.500 Malbücher gedruckt werden konnten.

Heldenhafte Hilfe bei der Umsetzung des Projektes kam auch von Franz Piva, durch dessen lebendige Beschreibungen die Bilder mit kleinen Texten ergänzt werden konnten. Das Titelbild wurde liebevoll gezeichnet von Alexandra Rödel von „Das Lieblingsstück“ in der Grabengasse.

Für das neue Jahr werden übrigens wieder Projektideen gesucht. Was kann man gemeinsam und freiwillig auf die Beine stellen, damit Weinheim (noch) schöner, lebenswerter, freundlicher wird? Ideen gerne an zweiburgenhelden@gmail.com. Nähere Informationen auch unter zweiburgenhelden.de. Kati Schmitt-Stuhlträger, 06201 3891278, zweiburgenhelden@gmail.com

Eine Antwort hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.