Einmal kurz verschnaufen bitte!

Für Kleinkinder sind noch Plätze frei!

Ein Kleinkind, das noch nicht in eine feste Betreuung aufgenommen ist, bindet Zeit und Kraft – es braucht eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, morgens, mittags, abends und auch nachts. Kleine Verschnaufpausen für die Eltern sind selten und manchmal wird das alles ganz schön viel.

KinderFeature26_29_02_2012

In Weinheim gibt es eine Lösung dank des ehrenamtlichen Engagements eines guten Dutzend von Frauen, die zweimal in der Woche mit Freude und großem Herzen in der Stadt kleine Kinder betreuen.

„Wir haben einfach Spaß an kleinen Kindern“, beschreiben zum Beispiel Kirsten Molter, Christa Stenger und Barbara Ohrmundt, die seit der ersten Stunde dabei sind. Seit einigen Jahren schon gibt es an zwei halben Tagen in der Woche jeweils im Kindergarten „Kinderland“ in der Schlossgartenstraße und im Mehrgenerationenhaus in der Weststadt die ehrenamtliche Kleinkinderbetreuung.

Seit dem Ausbau der Kinderbetreuung, auch im Bereich der unter dreijährigen Kinder, ist der Bedarf an der ehrenamtlichen Betreuung leicht zurückgegangen, so dass in beiden Gruppen im Moment noch Kinder aufgenommen werden können. Anmeldungen nehmen die Betreuerinnen telefonisch entgegen, die Kinder werden in den geeigneten Räumen und auf den Außenflächen betreut. Pro Kind und Nachmittag bezahlen die Eltern zwei Euro.

„Es spielt für uns keine Rolle, ob die Mutter eine Betreuung unbedingt braucht, ob sie dringende Besorgungen machen muss oder ob sie einfach Lust auf eine Erholungspause hat“, beschreibt Barbara Ohrmundt aus dem Team des Mehrgenerationenhauses.
Dort wird die Kleinkinderbetreuung jeden Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12 Uhr angeboten, im „Kinderland“ immer dienstags von 15 Uhr bis 18 Uhr.

Kontakt: Bürgerstiftung, Telefon 06201-12651 oder per Mail KontaktPunkt@buergerstiftung-weinheim.de oder die Mailadresse ehrenamt@weinheim.de.

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben