Karten für den Familientag haben gewonnen:

Am Sonntag, 17. Dezember 2017 ist Familientag im Nationaltheater Mannheim. Gemeinsam mit dem Nationaltheater verlosen wir drei Mal eine Familienkarte! Oder zwei Mal zwei Karten … pro Aufführung natürlich!

Das Programm klingt wunderbar:

11 Uhr Rossinis Aschenputtel als Familienoper und im Anschluss daran ein Fotoshooting mit dem Aschenputtel und seinem Prinzen

15 Uhr Rico, Oskar und die Tieferschatten mit anschließender Autogrammstunde von Rico, Oskar und ihren Freunden aus der Dieffenbachstraße

18.30 Uhr Weihnachtskonzert mit Solisten, Orchester und dem Kinderchor des NTM

Zum Inhalt: 

Rossinis Aschenputtel als Familienoper

Komische Opern begründeten Gioacchino Rossinis Weltruhm; denn hier treffen sich eine schier überwältigende sängerische Virtuosität und dramatischer Instinkt auf eine berauschende Weise. Im Entstehungsjahr des Barbier von Sevilla komponierte Rossini eine Märchenoper nach französischer Vorlage: Cenerentola, wie Aschenputtel auf Italienisch genannt wird. Rossinis Märchenversion verzichtet allerdings weitgehend auf übersinnliche Elemente und hebt stattdessen die komischen Aspekte der Handlung hervor. Am Ende wird die Halbwaise Angelina (aliasAschenputtel) für ihre Güte und Herzensreinheit mit der Liebe des Prinzen Don Ramiro belohnt. Regisseurin Cordula Däuper inszeniert diese Koproduktion mit dem Konzert Theater Bern als farbenfrohe Oper für die ganze Familie – schon ihre Collage Wake up and Dream! über das Leben von Cole Porter war ein großer Erfolg am Nationaltheater. Die Musikalische Leitung hat Matthew Toogood, der seit 2016 Kapellmeister am Haus ist, gemeinsam mit dem Gastdirigenten Attilio Cremonesi.

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Der tiefbegabte Rico lebt mit seiner Mutter in einem bunt gefüllten Mietshaus in der Dieffenbachstraße. Mit dem neuen Hausbewohner Herrn Westbühl freundet er sich leicht an. Komplizierter gestaltet sich die Freundschaft mit dem Helmträger Oskar, der als Hochbegabter mit ganz anderen Problemen zu kämpfen hat als er. Gemeinsam sind sie dem Aldi-Kidnapper von Berlin auf der Spur, bis plötzlich Oskar wie vom Erdboden verschluckt ist. Und was hat das alles mit den Tieferschatten zu tun? Rico muss verdammt schnell und genau denken, und das fällt ihm gar nicht leicht.

Autor Andreas Steinhöfel hat mit der Trilogie von Rico und Oskar alle wichtigen Preise im deutschsprachigen Literaturbetrieb gewonnen. 2013 erhielt er für sein kinderliterarisches Gesamtwerk den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. Viel wichtiger ist aber, dass er seine Leserschaft mit genauer Figurenzeichnung, sprachlicher Finesse und spannenden Geschichten humorvoll zu fesseln weiß.

Miriam Godau hat die Karten für Rossinis Aschenputtel gewonnen! 

Familie Knapp freut sich auf Rico,Oskar und die Tieferschatten! 

Conny Schmitt geht mit ihrer Familie ins Weihnachtskonzert!

 

20. November 2017

Kommentar schreiben


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.