Warum? Wieso? Kinder philosophieren im DAI Heidelberg

Nicht erst seit der Bundestagswahl und den vielen Diskussionen morgens im Auto und abends am Tisch wissen viele Eltern: hier wächst eine sehr politische Generation heran. Zu einer eigenen Meinung zu finden, die Haltung des Anderen zu respektieren und einzusehen, dass es DIE eine, allgemeingültige Wahrheit in vielen Fällen nicht gibt, ist trotz oder vielleicht wegen aller Politisierung gar nicht so einfach. Für alle kleinen Philosophen und Politiker in spe kommt da das Angebot des Heidelberger DAIs gerade recht. Der offene Kurs: „Kinder philosophieren“ läuft seit April 2017.  Der Kurs findet – abgesehen von den Schulferien – montags um 16 Uhr statt. Anmeldung bei: jutta.wagner@dai-heidelberg.de

Kinder philosophieren
Läuft seit: Mo, 3. April 2017, 16 Uhr
Kinderprogramm, Social Activity

Kontakt: 

Deutsch-Amerikanisches Institut Heidelberg
Sofienstraße 12
69115 Heidelberg
06221 60730
dai-heidelberg.de

Kinder staunen, stellen Fragen und suchen nach Antworten: Mit viel Phantasie denken sie über ihre Welt nach und oft entsteht erstaunlich Großes, wenn kleine Menschen philosophieren!

In einer offenen Gesprächsrunde mit Kindern werden über alle erdenklichen Fragen der philosophiert und diskutiert. Immer kreativ und tolerant und mit viel Freude am Denken.

Leitung: Gabriele Rexroth, Montessori-Erzieherin; Fortbildung „Philosophische Gesprächsführung“ für Kinder und Jugendliche bei der Akademie „Kinder philosophieren“, München

Ein Kursinhalt lautete zum Beispiel: « Postfiktionalismus: Wahrheit ist Ansichtssache
Woher wissen, was wahr ist? Selbsternannte Fachmenschen gibt es zuhauf, die „Lügenpresse“ ist entlarvt und Donald Trump der 45. Präsident der USA. Trauen sie keinen Fakten, die sie nicht selbst erfühlt haben und nehmen sie Äußerungen in den sozialen Medien immer für bare Münze. Schließlich waren die Mongolen die ersten Menschen auf dem Mond, Elvis arbeitet als Sohn irischer Einwanderer in einer Pizzabäckerei in Soho und wenn Sie noch heute Aktien der Firma Underberg kaufen, steigt ihre Rente um 25% im Gegensatz zur Weinernte Südneapels im Jahre 2004. Dies alles und noch viel mehr, können sie machen, wenn der König von Deutschland abdankt. Allerdings muss er dazu erst einmal aus dem Australischen Dschungel zurückkehren. Wer würde das bestreiten? Quo Vadis? Was fehlt? Wie weiter.

Wieso? Weshalb? Warum?

27. September 2017

Kommentar schreiben


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere