Sommerferien-Programm: „Abenteuerreise Eiszeitjagd“

Zum Abschluss des Ferienangebots laden die Reiss-Engelhorn-Museen gemeinsam mit dem Waldhaus Mannheim zu einem aufregenden Eiszeit-Abenteuer ein. Los geht es mit einem Besuch in der aktuellen Sonderausstellung „Eiszeit-Safari“. Diese katapultiert die Kinder um rund 30.000 Jahre in die Vergangenheit, als die Menschen als Jäger und Sammler auf Beutezug gingen und Tiere wie Mammut, Höhlenlöwe oder Wollhaarnashorn in der Rhein-Neckar-Region heimisch waren. Im Anschluss fahren alle gemeinsam zum Waldhaus nach Mannheim-Käfertal. Dort wartet nach einem Picknick ein kreatives Naturprogramm. Die Mädchen und Jungen verwandeln sich in Eiszeit-Jäger. Sie probieren einen Feuerbohrer aus und schleudern Speere. Auf einem Pirschpfad lernen sie Spurenlesen und mehr über das Verhalten von Jägern im Wald. Jeden Tag ist eine unterschiedliche Altersgruppe an der Reihe: am 31. August Kinder mit 6 und 7 Jahren, am 1. September mit 8 und 9 Jahren sowie am 2. September mit 10 und 11 Jahren. Das Eiszeit-Abenteuer dauert jeweils von 10 bis 15 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Die Reiss-Engelhorn-Museen bieten in den Sommerferien zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche – von Experimenten über Kreativ-Werkstatt bis zum Eiszeit-Abenteuer. Von 6 bis 13 Jahren ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Alle Termine im Überblick gibt es im Online-Kalender unter www.rem-mannheim.de. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter 0621-293.3771 oder rem.buchungen@mannheim.de.

20. Juli 2021

Kommentar schreiben