Auf Entdeckungstour bei den Ferienspielen

Auf Entdeckungstour bei den Ferienspielen

Thema: „Alexander von Humboldt“/Programm im Nibelungenmuseum Worms vom 1. bis 5. Juli

Im Sommer schreibt das Nibelungenmuseum Worms das Entdecken und Erforschen groß: Passend zum Thema „Alexander von Humboldt und seine Abenteuer“ begeben sich die Teilnehmer der Sommerferienspiele auf die Spuren des großen Wissenschaftlers. Vom 1. bis 5. Juli, täglich von 10 bis 16 Uhr, gehen Jungen und Mädchen – wie der begeisterte Forscher selbst – auf Expedition und untersuchen unter anderem Pflanzen. Ein Ausflug ins Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt bildet den Höhepunkt der spannenden Woche. Das Angebot von „museum live“ richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren und kostet 55 Euro pro Kind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher sollte man sich rechtzeitig unter isabell.schaerf-miehe@worms.de oder 06241-853-4122 anmelden. Weitere Informationen zur Anmeldung unter www.nibelungenmuseum.de.

Alexander von Humboldt war ein begeisterter Naturforscher und bereiste jahrelang das ferne Südamerika. Dort bezwang er mit seinen Begleitern reißende Flüsse, stieg auf brodelnde Vulkane und ließ sich von der Pflanzenwelt bezaubern. Der Humboldtpinguin ist ebenso nach ihm benannt wie zahlreiche weitere Tierarten und Straßen weltweit. Er inspirierte mit seinem Interesse für die Wissenschaft berühmte Persönlichkeiten seiner Zeit. Auch die kleinen Entdecker der Sommerferienspiele lassen sich von diesem Genie inspirieren: Sie begeben sich auf große Entdeckungstour in die Natur und zeigen, wie viel Forschergeist in ihnen steckt. Spannende Einblicke in Flora und Fauna gibt es dann auch im Senckenberg Naturmuseum. Am letzten Tag der Ferienspiele, am Freitag, 5. Juli, 15 Uhr, sind Familienangehörige und Freunde herzlich zu einer kleinen Abschlussveranstaltung im Nibelungenmuseum eingeladen.

Jetzt schon vormerken

Der nächste Termin für die Ferienspiele ist in den Herbstferien vom 30. September bis 2. Oktober. Das Thema wird rechtzeitig unter nibelungenmuseum.de bekannt gegeben.

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben