Axel Scheffler kommt nach Weinheim

Das gibt ein Wiedersehen: Wenn in Weinheim am Samstag, 7. Mai, mittags um 14 Uhr der erste Grüffelo-Pfad in Süddeutschland (und der zweite in Deutschland) eröffnet wird, dann wird auch der „Vater“ des berühmten Waldmonsters dabei sein: Axel Scheffler, Illustrator und geistiger Schöpfer des Grüffelo und der weiteren Figuren, wird aus dem Anlass wieder einmal Weinheim bereisen, wo auch der Beltz-Verlag seinen Sitz hat. Der traditionsreiche Verlag unterstützt die Stadt Weinheim bei der Umsetzung des Grüffelo-Pfades; die Einweihung am 7. Mai mit Oberbürgermeister Manuel Just, Beltz-Verlagschefin Marianne Rübelmann, Axel Scheffler und anderen Ehrengästen nimmt Scheffler zum Anlass für eine Signieraktion in der Buchhandlung Beltz im Atrium in der Bahnhofstraße ab 16 Uhr. Der Künstler signiert live, und im Anschluss werden Original-Skizzen für einen guten Zweck versteigert.

Denn der  Grüffelo, der seit drei Jahren auf dem Weg zur Windeck am Burgweg zur Windeck steht, bekommt Gesellschaft. Die (neue) Maus, das Grüffelo-Kind, Fuchs, Schlange, Eule und Eichhörnchen werden dem berühmtesten Zotteltier der europäischen Kinderliteratur in Weinheim auf den Pelz rücken: Seit Monaten laufen im Rathaus im Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeit die Fäden zusammen. „Das berühmte Pelztier hat daher in Weinheim ja seine Heimat“, beschreibt Pressesprecher Roland Kern. Gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Fischer hat er den Grüffelo-Pfad für Weinheim konzipiert. Die entsprechenden Rechte hat die Stadt schon im vergangenen Jahr erworben.

Die Holzfiguren sind in den letzten Wochen bei Kettensägen-Schnitzer Gerd Hildebrand in Birkenau nach und nach auf die Welt gekommen. Wie der Grüffelo selbst sind sie aus Odenwälder Eiche geschnitzt. Kurz vor dem 7. Mai werden sie vom Bauhof der Stadt installiert. Die Techniker der Stadt haben mittlerweile Fundamente gesetzt und alles für die Installation vorbereitet.

Die Stadt baut die Eröffnung des Grüffelo-Pfades mithilfe des Beltz-Verlages zu einer ganzen Grüffelo-Eventwoche aus. Zwei Stunden vor der Pfad-Einweihung wird im Museum der Stadt eine Ausstellung eröffnet mit Büchern und Utensilien rund um die Geschichte und Figuren – entsprechend kindgerecht aufbereitet. Das Grüffelo-Zimmer soll bis mindestens zum Ende der Sommerferien eine passende Ergänzung zum Weg sein; es steht den Familien zu den Öffnungszeiten des Museums zur Verfügung.

Ebenfalls am Samstag, 7. Mai, laufen im Kino „Modernes Theater“ in der Fußgängerzone

in einem Rutsch die Filme „Grüffelo Teil 1 und 2“. Kinochef Alfred Speiser bietet die Vorführung um 14 Uhr zum Sonderpreis von 5 Euro (inklusive einer Tüte Popcorn) an.

Weiter geht es schon am Dienstag, 10. Mai: Gleich zweimal tritt auf der Burgruine Windeck in Sichtweite zum Grüffelo-Pfad um 15 Uhr und um 17 Uhr das Figurentheater Köln auf und zeigt das Stück „Der Grüffelo“. Beide Termine sind allerdings schon ausverkauft.

Klar, wenn es um Bücher und ihre Helden geht: Auch die Stadtbibliothek beteiligt sich an der Grüffelo-Woche Anfang Mai: Um 14 Uhr beginnt dort ein Grüffelotag, an dem Kinder und ihre Familien besonders herzlich willkommen sind. Bis 17.30 Uhr kann man malen, basteln, puzzeln und mit der Toniebox das Abenteuer vom Grüffelo anhören. Um jeweils 14 Uhr, 14.30 Uhr, 16.30 Uhr und 17 Uhr wird das Abenteuer vom Grüffelo oder dem Grüffelokind vorgelesen. Grüffelokenner können ihr Wissen bei einem Actionbound, einer spannenden Rallye am Tablet oder am eigenen Gerät, beweisen und tolle Preise einheimsen. Höhepunkt des Grüffelotages ist der Film „Der Grüffelo“, der um 15 Uhr im großen Saal gespielt wird. Direkt im Anschluss, um 16 Uhr, wird der Gewinner des Malwettbewerbes gekürt.

Foto: Stadt Weinheim

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben