Buchverlosung: Edda aus dem Moospfad

„Lotta aus der Krachmacherstraße“ hat mit Edda eine würdige Nachfolgerin gefunden! Das Buch ist lustig, spannend und erzählt aus dem Alltag einer ganz normalen Familie – Edda verbreitet beim Lesen oder Vorlesen echtes Bullerbü-Feeling.

Die sechsjährige Edda wohnt im Moospfad, einer ruhigen Straße, in der viele Familien mit Kindern leben. Am Anfang des Buches ist Edda ein Vorschulkind – der Übergang zum Schulkind ist nur eines der vielen Themen des durchgängig farbig illustrierten Buches. Edda spielt am liebsten mit ihren Freunden auf dem verwilderten Grundstück gegenüber, das sie „Amerika“ getauft haben.  Edda hat sich in einem großen Busch ein Geheimversteck eingerichtet, das ihr sehr wichtig ist und in das sie sich gerne zurück zieht. Eines Tages passiert es: ein Bagger steht „auf Amerika“, denn dort soll ein Haus gebaut werden. Es ist klar, dass alle Kinder der Straße etwas unternehmen müssen. Sie malen Protest-Plakate und sie versuchen, die dort lebenden Molche als seltene Tiere darzustellen. Doch umsonst, die Bagger graben „Amerika“ weiter um. Zum Glück wird Eddas Geheimversteck nicht zerstört.

Als das Haus fertig ist, zieht eine neue Familie ein. Edda nimmt sich fest vor, die zwei Kinder so richtig zu hassen. Doch als der neue Junge in dieselbe Klasse wie Edda kommt, merk sie, dass er eigentlich sehr nett ist. Doch dann bemerkt sie, dass jemand in ihrem supergeheimen Geheimversteck war …

Ein wunderbares Buch für Kinder ab 5 Jahren. Auch zum Vorlesen – als Vorbereitung auf die Einschulung – und zum Eintauchen in eine moderne Bullerbü-Welt wunderbar geeignet.

Edda aus dem Moospfad. Coverfoto Edda aus dem Moospfad Copyright: Oetinger. von Jasmin Schaudinn Oetinger, 2020 gebunden, 124 Seiten, 12,- Euro

Ein Blick ins Buch: oetinger.de/buch/edda-aus-dem-moospfad-1

Gemeinsam mit dem Oetinger Verlag verlosen wir ein Exemplar von Edda aus dem Moospfad. Gewonnen hat: Edith Kraus.

 

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

Edda

Kommentar schreiben