Der Wald ist mein Kindergarten

Johanna Berking aus Heidelberg hat ein Bilderbuch über den Alltag im Waldkindergarten gezeichnet.

„Es gibt viele Bilderbücher, die auf den Kindergarten vorbereitet“, sagt Johanna Berking. Aber eins, das beschreibt, wie ein Tag in einem Waldkindergarten aussieht, hat sie nicht gefunden und deshalb  kurzerhand selber eins gestaltet.
Wobei kurzerhand nicht stimmt. Mehrere Jahre lang hat die Heidelbergerin an ihrem Bilderbuch gemalt. Jetzt ist es endlich fertig. Entstanden ist ein wunderschönes Buch mit liebevollen Aquarellen, die Szenen aus dem Alltag der Kinder in ihrem Waldkindergarten zu unterschiedlichen Jahreszeiten zeigen. Vom Morgenkreis, über Händewaschen, Spielen, Ausflüge, Basteln im Bauwagen bis hin zum Abholen zeigen die Bilder einen Tagesablauf im Wald. „Im Buch lasse ich Eichhörnchen das Treiben der Menschenkinder beobachten. So kann ich den Tagesablauf und Besonderheiten in einem Waldkindergarten gut für Außenstehende schildern. Dargestellt ist ein Waldkindergarten mit Gelände, Unterstand und einem Bauwagen zum Verkriechen bei zu starkem Regen oder Frost“, erklärt Berking. Das ist wichtig, denn es gibt freilich auch Waldkindergärten ohne Bauwagen.

Ebenfalls wichtig sind Wetter und Jahreszeiten im Waldkindergarten, deshalb ändern sie sich im Verlauf des Buches. Das Buch fängt im Frühling an und endet im Winter. Die Kinder erleben also nicht nur einen Tag, sondern auch ein ganzes Jahr im Wald.

Berkings Kinder haben selber einen Waldkindergarten besucht, ihr jüngster Sohn kommt nach den Sommerferien in die Grundschule. „Unsere Waldkindergartenzeit geht nun zu Ende. Deshalb wollte ich das Projekt jetzt unbedingt fertig machen,“ erzählt Berking. Die Bilder hat sie teilweise vor Ort im Kindergarten im Mühltal in Heidelberg-Handschuhsheim gezeichnet. „Das fanden natürlich auch die Kinder sehr spannend und haben mir immer gern über die Schulter geschaut“, erinnert sich Berking schmunzelnd.

In Deutschland gibt es inzwischen über 1500 Waldkindergärten. Berkings Buch bietet Eltern eine Möglichkeit,  den Einstieg erleichtern. Denn natürlich gibt es im Alltag große Unterschiede zu einem „Hauskindergarten“.  Nicht nur die Umgebung ist anders, Waldkinder spielen auch mit anderen Dingen, nämlich all dem, was die Natur ihnen bietet. Bauklötze und Puppenecken gibt es nicht.
Dafür wird ein hübscher Stock zum Steckenpferd, oder ein Tannenzapfen zum Wichtel im selbst gebauten Zwergenparadies.
Darüber hinaus ist „Der Wald ist mein Kindergarten“ aber auch einfach ein richtig schönes Bilderbuch.


Die Autorin:

Johanna Berking zeichnet seit ihrer Kindheit gerne und diese Leidenschaft hat sie nie verlassen. Nach dem Studium (Illustration) in Brighton, England arbeitet sie heute als Illustratorin und Designerin in Heidelberg und zeichnet für Kinder und Erwachsene. Die Bilder sind oft mit Bleistift oder Tusche gezeichnet und bunt aquarelliert. Diese Technik erlaubt eine realistische Darstellung und verspielte Details.


Der Wald ist mein Kindergarten

Johanna Berking • 2019
Verlag: tredition GmbH
ISBN: 978-3-7482-8172-6
24 Seiten, Hardcover, € 16,95
Das Buch bestellen kann man hier:  „Der Wald ist mein Kindergarten“

Die StadtLandKind-Redaktion ist ganz entzückt von diesem wunderschönen Bilderbuch und trennt sich nur ungern von einem handsignierten Exemplar. Aber wir tun es und verlosen das gute Stück.

Buchverlosung! Wer eine handsignierte Ausgabe dieses neu im tredition Verlag erschienenen Titels gewinnen möchte, schreibt uns eine Nachricht.
Betreff: Waldkindergarten.
Es werden Einsendungen bis zum 31. Juli berücksichtigt.

 

 

Meine Adresse:



* Pflichtfelder

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben