Digitale Premiere am Jungen NTM: „Pressluft“

Wir atmen. Unser Brustkorb hebt und senkt sich. Sauerstoff wird zu Kohlendioxid. Wir stehen fest auf dem Boden. Wir können entscheiden, wann wir losgehen. Wann wir die feste Position verlassen. Wann wir unser gleichmäßiges Atmen unterbrechen und die Stimme nutzen. Wofür die Stimme erheben? Was wird gehört? Und wer? Wollen wir die Stimme verleihen oder abgeben? Protestieren? Der Choreograf Martin Nachbar untersucht gemeinsam mit dem künstlerischen Team die Verbindung von Atem, Stimme und Protest als Tanzperformance. Ausgehend von den alltäglichen Werkzeugen von Tänzer*innen und Schauspieler*innen, nämlich dem kontrollierten Atmen und der bewusst gesetzten Stimme, nähern sie sich Protestbewegungen wie ng für Gesellschaft und Umwelt.

Wenige Tage zuvor wird »Pressluft« als Liveperformance gefilmt und kommt dann frisch in den Stream. Der Stream ist nicht öffentlich zugänglich. Bei Anmeldung  erhalten Zuschauer*innen Zugangsdaten für Zoom. Dort wird im Chat der Link zum eigentlichen Stream geteilt. Im Anschluss an die Vorstellung gibt es beim  informellen digitalen Zusammensein Gelegenheit mit dem Produktionsteam ins Gespräch zu kommen.

Von Martin Nachbar
Für Jugendliche ab  12 Jahren
Uraufführung

Premiere am 15.04.2021 | 18 Uhr

Gemeinsames Theaterstreamen mit Auftakt und Nachgespräch über Zoom
Anmeldung: gerd.pranschke@mannheim.de

Nächste Vorstellungen:
Ab dem 23.04.2021 um 16 Uhr, wird Pressluft 48 Stunden – im öffentlichen Stream auf nachtkritik.de zur Verfügung stehen.

Weitere Termine in Kürze auf jntm-aktuell.de

Mit Sebastian Reich, Zenghao Yang, Carmen Zehentmeier

8. April 2021

Kommentar schreiben