DVD-Verlosung: „Meine teuflisch gute Freundin“

Über die Tochter des Teufels, die einen aufrichtig netten Menschen dazu zu bringen soll, richtig böse zu sein. Nach dem Erfolgsroman  „How to be really bad“ von Hortense Ullrich. 

Lilith (Emma Bading) ist ein ganz normales Teenager-Mädchen, mal davon abgesehen, dass sie die Tochter des Teufels (Samuel Finzi) ist und in der Hölle wohnt. Und das ist wirklich die Hölle, denn ihr strenger Vater denkt, dass seine Tochter zu jung für die Arbeit des Teufels ist. Doch Lilith will beweisen, dass sie alt genug fürs Familiengeschäft ist. Dafür geht sie einen Deal ein: Schafft sie es innerhalb einer Woche einen guten Menschen zum Bösen zu verführen, darf sie dort bleiben und weiter ihr Unwesen treiben. Scheitert sie, geht es für immer umgehend zurück in die höllische Langeweile. Doch die Zielperson Greta Birnstein (Janina Fautz) scheint resistent zu sein und alles läuft gewaltig schief …

Für dieses teuflische Vergnügen versammelt Marco Petry einen hochbegabten Cast: Die aufstrebenden Talente Emma Bading als die Tochter des Teufels Lilith, Janina Fautz  als Greta sowie Ludwig Simon als Liliths Schwarm Samuel und Emilio Sakraya  als Carlo haben die Hauptrollen übernommen. Samuel Finzi (ist als Teufel zu sehen, Alwara Höfels (und Oliver Korittke als Eltern von Greta. Mit Johann von Bülow und Axel Stein ist der Film bis in die Nebenrollen prominent besetzt.

Gewonnen haben: Familie Denk, Sabine Schürmann und Familie Hofreister. Wir gratulieren herzlich und sagen allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen!

 

 

4. Dezember 2018

Kommentar schreiben


Ich akzeptiere