Heidelberger Schlossfestspiele: „Die verzauberten Brüder“

Das Schloss Heidelberg mit seinem Schlosspark, den Mauern, den Ruinen und dem Schlosshof ist ein magischer, ein verzauberter Ort. Wie wunderbar, dass im Sommer die Schlossfestspiele hier wieder ganz in echt und in Farbe stattfinden werden. Für Familien (mit Kindern ab 6 Jahren) kommt ein echtes Märchen auf die Bühne im „Englischen Bau“: „Die verzauberten Brüder“, ein russisches Märchen von Jewgeni Schwarz, einem der berühmtesten Dramatiker für Märchenstücke.

„Die verzauberten Brüder“ ist bereits 1953 erschienen und erzählt von Mut, Ausdauer und der Macht der Liebe. Natürlich kommt auch eine echte Hexe vor. Und eine Mutter, die ihre verzauberten Söhne sucht. Schon seit zwei Jahren ist Wassilissa auf der Suche nach ihren zwei Söhnen. Auch nach der Hexe Babajaga sucht sie, doch die ist kaum zu erwischen. Plötzlich steht die Hexe jedoch vor der verzweifelten Mutter, welche all ihren Mut zusammennimmt und Babajaga bittet, sie zu ihren Söhnen zu führen. Dafür muss Wassilissa für die Hexe arbeiten. Doch die Aufgaben kann sie unmöglich bis zum nächsten Abend schaffen. Wie soll Wassilissa 300 Säcke voll Gold finden, die die Hexe vor 300 Jahren an 300 Stellen vergraben hat, wenn die Hexe selbst nicht mehr weiß, wo? Die von Babajaga geknechteten Tiere Bär, Hund und Kater versuchen zu helfen. Schafft es Wassilissa mithilfe der Tiere, ihre Söhne zurückzugewinnen? „Es ist ein Stück für Kinder, aber auch für Familien“, erklärt Theresa Leopold, Dramaturgin am Jungen Theater Heidelberg. „Es ist spannend und geheimnisvoll und zeigt, was Menschen schaffen können, wenn sie mutig sind.“

Für Gruppen bietet das Service Center Schloss Heidelberg eine themenbezogene Kinderführung im Anschluss an die Vorstellungen an.
Buchung unter 06221 | 658 880 oder service@schloss-heidelberg.com
Tickets unter: theaterheidelberg.de
Karten gibt es noch für die folgenden Termine:
So 26. Juni 11.00 und 17.00 Uhr
So 3. Juli 17.00 Uhr
So 10. Juli 17.00 Uhr
So 17. Juli 11.00 Uhr

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben