„Internationales Erzählfest“ im Technoseum

Hinter der Tür – Erzählveranstaltung im TECHNOSEUM Mannheim

 VIII. Internationales Erzählfest in der Metropolregion Rhein-Neckar unter dem Motto: „Geschichten öffnen Horizonte“  

 Die beiden Erzählkünstlerinnen Maria Carmela Marinelli und Selma Scheele laden am Sonntag, 15.09.2019, in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr zu einer außergewöhnlichen Führung durch das TECHNOSEUM in Mannheim ein. Die Veranstaltung ist Teil des VIII. Internationalen Erzählfestes in der Metropolregion Rhein-Neckar, das in diesem Jahr unter dem Motto steht „Geschichten öffnen Horizonte“.

Das TECHNOSEUM ist voll mit Dingen, die etwas zu erzählen haben. Wer saß wohl am Webstuhl? Welche Bücher hat die Druckerei hervorgebracht? Und wohin reisten einst die großen Lokomotiven? Gemeinsam mit Maria Carmela Marinelli und Selma Scheele wird das Publikum durch die Räume zu ausgewählten Ausstellungsstücken geführt.

Dort erzählen die Beiden fantasievolle Märchen, durch die sich die Objekte völlig neu entdecken lassen: Geschichte trifft auf Geschichten und Technik auf Träume. Denn jede Erfindung und jede Innovation wächst aus dem Wunsch, das Unmögliche möglich zu machen.

Selma Scheele, Deutschland/Türkei, ist seit 2010 als Erzählerin im deutschsprachigen Raum tätig. Mit ihrer ausdrucksstarken Körpersprache werden die Figuren der Geschichten lebendig, und das Publikum taucht ein in fantasievolle Bilder und berührende Momente.

Maria Carmela Marinelli, Italien/Deutschland, erzählt äußerst vital, suggestiv, voller Humor, mit überbordendem Temperament, auf Deutsch, Italienisch, Spanisch – und wenn die Sprache nicht mehr ausreicht, mit Händen, Füßen und einem großen Herz, bis die Luft brennt.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, auf Grund der begrenzten Plätze ist jedoch eine Anmeldung von jetzt an bis zum 12.09.2019 erforderlich.  Eine Anmeldung ist möglich per Mail an paedagogik@technoseum.de oder unter 0621 42 98 839.

Mehr zum Gesamtprogramm unter: die-welt-erzaehlt.de

 

Zum Internationalen Erzählfest:

Das achte Internationale Erzählfest in der Metropolregion Rhein-Neckar steht unter dem Motto „Geschichten öffnen Horizonte.“ Es findet von 15. bis 22. September 2019 an verschiedenen Orten der Metropolregion statt.

Unsere Welt verändert sich ständig. Immer schneller sollen Antworten auf komplexe Fragen gefunden werden, erobern neue Visionen und Ideen die Welt. Um damit umgehen zu können, braucht es achtsames Innehalten und Reflexion, Offenheit und Neugier für die Wunder und Möglichkeiten unserer Welt.

Das Internationale Erzählfest möchte in diesem Jahr neue Horizonte öffnen. Wie immer stehen dabei die Kinder im Fokus: Die frei erzählten Geschichten machen sie neugierig auf Neues, beflügeln ihre Fantasie und geben ihren Fragen Raum. Die Kinder (und Erwachsenen) werden angeregt, Altbekanntes zu hinterfragen, fantasievoll und kreativ auch Unmögliches zu denken und so neue Horizonte zu entdecken.

Geschichtenerzähler aus aller Welt gehen mit ihren Zuhörern auf Reisen, entführen sie hinter fremde Türen und schlagen ihr rotes Erzählzelt an öffentlichen Plätzen auf.

Als langjähriger Hauptsponsor engagiert sich wieder die BASF SE für das einzigartige Erzählevent. Finanzielle Unterstützung kommt auch von der Heinrich-Pesch-Stiftung.

Entstanden ist das Internationale Erzählfest aus dem Projekt „Erzählwerkstatt“ der „Offensive Bildung“. In der „Offensive Bildung“ engagieren sich seit 2005 Wirtschaft, Spitzenverbände, Träger von Kindertagesstätten, Schulen, Wissenschaft und Fachpraxis gemeinsam für gute und vielseitige frühkindliche Bildung in den Kitas und Grundschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Bis heute haben 502 Einrichtungen an den Projekten teilgenommen, davon 464 Kindertagesstätten, 32 Grundschulen und 6 pädagogische Fachschulen. Hierbei wurden über 4.000 pädagogische Fach- und Lehrkräfte geschult und über 45.000 Kinder erreicht (Stand: 30. September 2018).

Weitere Informationen auf der Website offensive-bildung.de

Kommentar schreiben