Keine Langeweile in den Ferien

Seit 50 Jahren organisiert die Weinheimer Jugendorganisation für Weinheimer Kinder und Jugendliche die Ferienspiele in den großen Ferien. Das heißt, der Stadtjugendring bündelt unter seinem Dach die Angebote der Vereine und Organisationen, die Ferienaktivitäten anbieten. Das gilt in der Tat seit 1971 – also wirklich einem halben Jahrhundert – und doch ist dieses Jahr vieles neu.

Denn erstmals gibt es für die Teilnehmer und Anbieter ein Internetportal, über das die Anmeldungen und andere Informationen ausschließlich laufen. Das hat jede Menge Vorteile für alle Beteiligten, erklärten jetzt Geschäftsführer Martin Wetzel, Vorsitzende Dagmar Himmel und Sven Holland, der den Stadtjugendring mit seinen Weinheimer Jugendmedien erneut medial unterstützt.

Einige hundert Flyer hat der Stadtjugendring in den zurückliegenden Wochen an Weinheimer Schulen verteilt. Darauf steht die besagte Mailadresse; alternativ führt ein QR-Code direkt auf das Portal – einfacher geht es nicht.

Das Angebot, im Moment geht es von 29. Juli bis 11. September, ist wieder attraktiv und vielseitig. Fast 30 Anbieter – von A wie AC bis T wie Tischtennisverein – bieten etwa 40 verschiedene Treffen, Spiel- und Schnuppertage, Ausflüge und so weiter. Meistens für einen Tag, einige sind aber auch mehrtätig angelegt. Mit Freizeitangeboten sind zum Beispiel auch die Stadtbibliothek und das Museum der Stadt vertreten, aber auch die Polizei und Kirchengemeinden. Es gibt zum Beispiel Mädchenfußball, Unterwasserhockey, Highland-Games – auch der obligatorische Besuch im Heidelberger Zoo darf nicht fehlen. Wer noch einen Platz ergattern will, sollte sich sputen. Nachdem die Flyer unters junge Volk gebracht waren, gab es bald schon die ersten 200 Anmeldungen. Die ersten Angebote sind sogar schon ausgebucht.

Für den Stadtjugendring, aber auch für Anbieter und Teilnehmer, hat das neue Portal nur Vorteile, erklärt Geschäftsführer Martin Wetzel. Vor allem: Die Anbieter selbst nehmen jetzt – ohne Zwischenstelle Stadtjugendring – direkt die Anmeldungen aber auch kurzfristige Absagen entgegen. Damit sind sie flexibler und spontaner, wenn zum Beispiel kurzfristig Plätze frei werden. So können Vereine sogar noch während der Saison Angebote selbstständig in Portal einstellen und bewerben.

Weitere Infos, Anmeldungen und Termine unter ferien-weinheim.de

Kommentar schreiben