Kostenlose Programmier-Workshops von TECHNOSEUM und SAP

Coding ist die Sprache der Zukunft und längst nicht mehr eine Sache nur für Nerds. Dass Computersprachen gar nicht so schwer zu verstehen und Apps und Roboter leicht zu programmieren sind, das kann man bei diversen Workshops erfahren, die das TECHNOSEUM im Rahmen der EU Code Week zwischen dem 19. und 24. Oktober für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbietet. Die Angebote werden von der SAP SE gefördert und sind deshalb kostenlos. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung unter der Tel. 06 21 / 42 98-839 oder per E-Mail an paedagogik@technoseum.de notwendig. Die Workshops finden unter Einhaltung der gültigen Corona-Hygienemaßnahmen statt.

Am Montag, den 19. Oktober von 16:30 bis 18:30 Uhr können Jugendliche ab 12 Jahren sowie Erwachsene lernen, wie man spacige Spielfiguren am PC entwirft – und diese anschließend am 3D-Drucker auch gleich ausdrucken. Am Dienstag, den 20. Oktober von 15:30 bis 17:30 Uhr gehen Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren mit Robotern auf Erkundungsfahrt und machen sich ganz nebenbei mit der Programmiersprache Scratch vertraut. Am Mittwoch, den 21. Oktober wiederum lassen die Teilnehmenden ab 12 Jahren von 16:30 bis 18:30 Uhr kleine Roboter in einem Parcours gegeneinander antreten, und am Donnerstag, den 22. Oktober können sich Tandems aus je einem Kind ab 8 Jahren und einem Erwachsenen Geschichten ausdenken und diese als Kurzfilme am Computer animieren. Am Samstag, den 24. Oktober schließlich können sich weitere Tandems bestehend aus Mutter und Sohn, Großvater und Enkelin oder Patentante und -kind anmelden und wahlweise zwischen 10:30 und 12.30 Uhr mit Robotern auf Erkundungsfahrt gehen oder zwischen 13 und 17 Uhr Figuren aufstellen, fotografieren und diese dann am Rechner zu einem spannenden Stop-Motion-Film zusammenstellen. Weitere Informationen gibt es unter www.technoseum.de.

14. September 2020

Kommentar schreiben