„myBuddy“

Unter diesem Motto vernetzt das gemeinnützige Social Start-up myBuddy Einheimische und Zugewanderte mittels eines Matching Algorithmus zu interkulturellen Freundschaftspaaren. Anmeldung für Runde 3 läuft vom 15. bis 31. Oktober 2021 auf www.my-buddy.org/buddy-werden.

Nach der zweiten myBuddy Runde im Frühjahr mit fast 500 Teilnehmenden sowie 17 Stadt- und Landkreisen als Schirmherren geht das myBuddy Friendship Programm nun in die dritte Runde. Unter dem neuen Dachmotto „einfach.zusammen.wachsen“, sind neben „myBuddy Friendship“ noch weitere Programme in der Planung. Mit dieser neuen Positionierung möchte das Team das Zusammenwachsen der Kulturen in Deutschland fördern. Mit modernen Mitmachformaten insbesondere für die junge Generation, soll das Thema mehr Leichtigkeit erhalten und vor allem Spaß machen. „Wir möchten diesen Bereich einfach mal komplett neu denken“, sagt Gründerin Weihua Wang motiviert. „Durch die Verbindung von Non-profit Purpose und Start-up Dynamik möchten wir das Beste aus beiden Welten verbinden und auch junge Nachwuchstalente für den Sozialsektor gewinnen. Außerdem möchten wir die Branche mit unserem digital hybriden Ansatz modernisieren und zukunftsfähig machen.“

myBuddy steht aktuell noch ganz am Anfang einer großen Vision, die das Team leidenschaftliche Schritt für Schritt vorantreibt, um gemeinsam eine Society 5.0 zu formen. „Vielfalt birgt das Risiko für Differenzen, aber gleichzeitig ein enormes Potential für Innovation und Fortschritt. Mit myBuddy möchten wir mit modernen Programme dazu beitragen, dass wir richtig mit der kulturellen Vielfalt umgehen können und es eine Stärke wird, von der alle profitieren. Wenn wir das geschafft haben, dann ist diese Gesellschaft der Zukunft mit Einheit in Vielfalt die Society 5.0, die wir anstreben“, erklärt Weihua Wang.

Für die neue myBuddy Friendship Runde #3 im Oktober wurde auch eine eigene Online Plattform programmiert. Damit wurde der Grundstein für eine langfristige IT-Infrastruktur auch für zukünftige Angebote von myBuddy gelegt. Finanziert wurde die Plattform durch eine Crowdfunding Aktion, bei der das 15-köpfige ehrenamtliche Team zwischen 18 und 32 Jahren über 20.000 Euro an Unterstützung erhielten.

Der Ablauf des myBuddy Friendships Programms hat sich seit Runde 2 nicht wesentlich geändert. Einheimische und Zugewanderte können in wenigen Minuten ein Profil auf der Plattform anlegen und das Anmeldeformular für die 3. Runde ausfüllen. Anfang November werden alle Teilnehmende der neuen Runde basierend auf Alter, Geschlecht, Wohnort, Interessen und Geschlecht optimal vernetzt und können individuell ihre Freundschaft gestalten. Das niederschwellige Mitmachprogramm lädt alle ein ganz einfach zum Zusammenwachsen unserer Gesellschaft beizutragen. Auf der myBuddy Webseite und den Social-Media-Kanälen stellt das Team außerdem Sharepics und Story Templates in zehn Sprachen zum Download bereit, die gerne in allen privaten und sozialen Netzwerke geteilt werden können. Eine Teilnahme ist für alle kostenlos. Anmeldung ist vom 15. bis 31. Oktober auf my-buddy.org/Buddy-werden möglich.

 

13. Oktober 2021

Kommentar schreiben