„PLAY_statt Pause“

»PLAY« bedeutet in dieser Spielzeit: »PLAY statt Pause«! Das jährlich stattfindende Schultheaterfestival wird digital.
In fünf Tagen, vier Workshops und einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung für Schüler*innen und Lehrer*innen, wird gemeinsam mit allen Teilnehmer*innen das PLAY-Festival neu gedacht.

Das Team Theater & Schule des Jungen NTM begibt sich mit Vertreter*innen verschiedener Schulen auf eine gemeinsame künstlerische und spielerische Recherche: Was wünschen wir uns von einem Schultheaterfestival? Wie wollen wir es gemeinsam gestalten?

Themenbezogene Workshops und unterschiedlichste Austauschformate eröffnen Räume zum Diskutieren und Ideen sammeln. Alles mit dem Ziel konkrete Ansätze für ein PLAY Festival zu formulieren, welche in der nächsten Spielzeit realisiert werden.

Teilnehmende der Workshops sind theaterinteressierten Schüler*innen und Pädagog*innen, einzeln, im Klassenverband, in Schultheatergruppen/ Theater AG´s oder auch als selbstorganisierte Schüler*innen- oder Pädagog*innengruppen.

Teilnehmende Schulen:

Johannes-Kepler-Grundschule Mannheim Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule Mannheim IGMH Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried IGSFT Robert Schuman Integrierte Gesamtschule Frankenthal SRH Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd Englisches Institut Heidelberg – Privatgymnasium Liselotte-Gymnasium Mannheim Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim

Mehr unter: jntm-aktuell.de

Kommentar schreiben