Ritter Rost und Geister beim Kindersingwochenende

Katholisches Bezirkskantorat lädt zu Musical-Projekt ein // Anmeldung bis 1. Juli

Ein obdachloses Gespenst, eine Spuk-Show und ein Blechritterturnier, sind neben den bekannten Hauptdarstellern Ritter Rost, Burgfräulein Bö, Hausdrache Koks,  König Bleifuß der Verbogene, Schreiber Ratzefummel und ganz viel Musik die Hauptzutaten für das Kindersingwochenende des Katholischen Bezirkskantorats in  Mannheim. Vom 5. bis 7. Juli können Sechs- bis Zwölfjährige  im Gemeindesaal Heilig Geist (Seckenheimer Straße 7a) das Musical „Ritter Rost und die Gespenster“ von Jörg Hilbert und Felix Janosa einstudieren.

Seit fünf Jahren bietet Alexander Niehues zunächst mit der Kindersingwoche und inzwischen mit dem Kindersingwochenende eine ganz eigene Form der musikalischen Jugendförderung an. Darin sieht der katholische Bezirkskantor keine „Nachwuchsbörse für die Kinderchöre an Heilig Geist“, der Kirchenmusik-Kirche des Katholischen Stadtdekanats Mannheim. Vielmehr gehe es darum, das Grundverständnis des Hörens und Verstehens zu schulen. „Wenn nur eines der Kinder später einmal wieder in einem Chor singt, haben wir alles richtig gemacht“, sagt Niehues.
Verlassen kann er sich bei diesem Musical-Projekt auf eine kleine, aber treue Helferschar. Lena Reuter, Silke Steffens und auch Barbara Funk aus der Pfarrei Heilig Geist sind beispielsweise in diesem Jahr wieder mit von der Partie und sorgen ebenfalls dafür, dass die Kinder nicht nur mit Freude gemeinsam musizieren, sondern insgesamt jede Menge Spaß haben. Schließlich gehören Verpflegung sowie ein Spiel- und Bastelangebot mit zum Programm.
Die Termine mit dem Kindersingwochenende (5. bis 7. Juli), drei weiteren verpflichtenden Proben (10., 17. und 20. Juli) und der Aufführung am 21. Juli um 15 Uhr machen dieses Angebot, das Teilnehmer lediglich 10 Euro kostet, zu einem überschaubaren aber nicht minder spannenden musikalischen Projekt für Kinder wie Eltern.
Anmeldungen sind bis 1. Juli unter der Telefonnummer 0621/15 31 18 und an niehues@kath-bk-ma.de möglich.

(schu// Bild: pixabay.de/klimkin)

11. Juni 2019

Kommentar schreiben