„Soulkitchen“: Gratis-Mittagstisch für Kinder und Jugendliche

„Soulkitchen“ ist ein gemeinnütziges Projekt von POW! e.V. und Freezone. Es bietet auf der Fläche von ALTER täglich von Montag bis Freitag, einen warmen Mittagstisch, von 12-15 Uhr, für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen.

Gleichzeitig wird vor Ort zwei bis drei Mal pro Woche ein sozialpädagogisches Beratungsangebot stattfinden, um niedrigschwellig in einen Erstkontakt mit den jungen Menschen zu treten und eine erste Orientierung zu bieten.

Das Projekt „Soulkitchen“ startet zum ersten Mal mit der Laufzeit November 2020 – März 2021. Es wird durch das Team aus MitarbeiterInnen von Pow e.V. (Julia Alicka, David Frey), Freezone Mannheim (Andrea Schulz, Irina Zirulnik), KöchInnen unter Verantwortung von Toni Sousa sowie weiteren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen betrieben.

Freezone bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12 bis 25 Jahren, die ihren Lebensmittelpunkt ganz oder teilweise auf der Straße haben, in Mannheim ein niedrigschwelliges Angebot der Jugendhilfe an. Dieses umfasst neben dem Angebot einer Anlauf- und Beratungsstelle sowie Streetwork auch das Projekt „StreetNight“, eine Notschlafstelle für junge Volljährige, die Mannheimer Straßenschule und das Projekt „Der begehbare Kleiderschrank – Leih dir deine
Klamotten“.

ALTER – das ist ein öffentlicher Raum unmittelbar neben dem Alten Messplatz, der mit kostenlosen Sport- und Kulturangeboten sowie einem Kiosk Platz zum Verweilen und Spaßhaben stiftet.

Durch eine räumliche Umgestaltung wurde der ehemalige Parkplatz zwischen dem Biergarten „Alter Bahnhof“ und dem Billigsupermarkt „Lidl“ zu einer Freizeitfläche, die besonders bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt ist. Das Prinzip: Jeder ist willkommen und niemand soll hier zum Konsum gezwungen werden. ALTER ist weder exklusiv noch gewinnorientiert. Mit dieser Faustregel reißt die Fläche soziale Barrieren ein und gibt der Neckarstadt das, was sie dringend braucht: öffentliche Sport- und Betätigungsflächen, die von unterschiedlichen Milieus gemeinsam genutzt und geprägt werden.

Das Projekt ist eine auf 3-5 Jahre angelegte Zwischennutzung, die in gemeinnütziger Trägerschaft (POW e.V.) und mit viel zivilgesellschaftlichem Engagement aus dem Boden gestampft wurde. In kürzester Zeit verwandelte sich hier ein Angst- und Problemraum in einen Ort, den die Anwohner – besonders die Kinder – lieben und freizeitlerisch okkupieren.

Das Projekt wird durch Spenden finanziert: betterplace.org/de/projects/86571-soulkitchen-kueche-mit-nem-guten-zweck

Fotos: sho

17. November 2020

Kommentar schreiben