Festival StadtLesen in Heidelberg

StadtLesenTour 2019

Lesegenuss unter freiem Himmel bei freiem Eintritt

27 StadtLesenStädte erwarten im Sommer 2019 hohen Besuch – bücherturmhohen Besuch. Damit sind sie Teil der elften StadtLesenLiteraTour. Die Besucher frönen Ihrer Leselust im mobilen Lesewohnzimmer, wählen aus mehr als 3000 Büchern in den Büchertürmen ein Exemplar aus, lassen sich nieder auf gemütlichen Lesesitzmöbel und lesen, lauschen, vertiefen sich, verweilen – geben sich Ihrer Phantasie hin. Autoren stimmen in ihrer Funktion als Bibliophiles Highlight ein auf vier Tage Lesegenuss – unter freiem Himmel bei freiem Eintritt. StadtLesen ist unspektakulär spektakulär, unaufdringlich durchdringlich. Die Besucher haben Zeit zum Lesen, zum Phantasieren. Das Projekt fördert die gesunde Langeweile, weckt die oft verloren gegangene Phantasie. Die Besucher leben in Ihrer eigenen Kopfwelt: „Lesen ist eine Welt im Kopf“, so ist es Initiatior Sebastian Mettlers Devise. Das feiern im Jubeljahr 27 StadtLesenStädte als Teil der LiteraTour. „Lesegeadelt“ ist StadtLesen durch die Schirmherrschaft der österreichischen UNESCO Kommission.

StadtLesen findet auch in diesem Jahr wieder im Zuge der Literaturtage von Mi, 15.05. bis So, 19.05.2019 auf dem Universitätsplatz statt.

Das Lesewohnzimmer steht den Besuchern in diesem Zeitraum von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit statt; am Mittwoch beginnt das Schmökern um ca. 17 Uhr.

Bibliophiles Highlight?

Das Bibliophile Highlight ist eine Lesung mit einem namhaften Autor; in Heidelberg liest Hilmar Klute aus seinem Roman „Was dann nachher so schön fliegt“. Die Lesung findet (voraussichtlich) am Sonntag um 15.30 Uhr statt.

 

7. Mai 2019

Kommentar schreiben


Ich akzeptiere