Technoseum Mannheim geöffnet

Technik-Geschichte(n) auf eigene Faust entdecken: TECHNOSEUM öffnet ab dem 11. Mai für das Publikum

Nachdem Bund und Länder sich in der vergangenen Woche auf eine Wiederöffnung der Museen verständigt haben, öffnet auch das TECHNOSEUM ab dem 11. Mai seine Türen für das Publikum. Dabei gelten strenge Hygiene- und Abstandsregeln sowie eine genaue Besucherführung und -begrenzung, damit der Museumsbesuch nicht nur erlebnisreich, sondern auch sicher ist: So ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Ausstellungsgebäude Pflicht und das Essen und Trinken in den Pausenbereichen bis auf Weiteres nicht erlaubt. Das Museums-Team setzt verstärkt auf App-basierte Rallyes und Augmented-Reality-Angebote, die jeder mit seinem Smartphone selbständig ausprobieren kann. Zudem ist die Laufzeit der aktuellen Sonderausstellung „Die Sammlung 3: Werben und Verkaufen“ bis zum 30. Juni 2020 verlängert worden.

Vorführungen – etwa an der Papiermühle oder am Porsche-Fließband – finden für Einzelbesucher und Gruppen von derzeit bis zu fünf Personen statt, geöffnet haben auch die Mitmach-Ausstellungen Elementa 1 bis 3. Hier sind Desinfektionsspender installiert, und die interaktiven Stationen werden vom Museumspersonal regelmäßig gereinigt.

Besuchermagnete wie die Dampflokomotive oder Roboter Paul können derzeit nicht gefahren bzw. vorgeführt werden, da im engen Eisenbahnwaggon und vor der Bühne des Roboters Mindestabstände nicht eingehalten werden können.

Und dennoch: Bei insgesamt 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können die Besucher gut auf Abstand gehen und dabei zwischen Sternwarte, Lokomobile und Benz-Tourenwagen einen unterhaltsamen Museumsbesuch erleben.

Weitere Informationen gibt es unter www.technoseum.de.

6. Mai 2020

Kommentar schreiben