„Um mich. Um dich. Um Welt.“

Einmal als junger Mensch wie ein Profi auf der Bühne stehen? Das geht mit den Spieleclubs des Theaters und Orchesters Heidelberg!

Seit Herbst proben insgesamt sechs Clubs mit Kindern, Jugendlichen, Studierenden und Erwachsenen der Altersstufen 6 bis 20+ zu dem Motto „Um mich. Um dich. Um Welt“. Dieses Mal lautet das Thema: Umwelt.

Die jungen Theaterliebhaber*innen nähern sich diesen uns alle betreffenden Thema durch unterschiedliche Theaterformen. Entstanden sind dabei sechs völlig unterschiedliche und überraschende Arbeiten, die zum ersten Mal im Rahmen eines Festival-Wochenendes von den Akteuren präsentiert werden.

Nach der offiziellen Eröffnung am 20. Juli um 10 Uhr im Dezernat 16 geht es um 10.30 Uhr direkt los mit der ersten Premiere „Das Meer in mir“, ein Tanzstück zur Ozeanverschmutzung für alle ab 6 Jahren. Nach drei weiteren Premieren „Weil Baum“ (frei nach „Nagle den Pudding an die Wand“ von Christine Nöstlinger), „Um Bruch“, eine Stückentwicklung zu Um- Zusammen- aber auch Aufbrüchen sowie „Please mind the gap“, eine Geschichte um das junge Europa, das in einen Spalt fällt, der sich heute zu einem Graben zwischen den Gesellschaften der europäischen Union ausgeweitet hat, wartet als Ausklang eine große Festivalparty im Café Leitstelle auf seine Gäste. Am Sonntag sowie Montag (21./22. Juli) haben die Festivalaktiven sowie das Publikum die Chance, die eventuell verpassten Club-Premieren des Eröffnungstages noch einmal zu sehen und auch die zwei neuen Premieren zu besuchen. Dazu gehören „Das Tierreich“ von Dieter Nolte sowie „Gewohnheitssache“, ein Stück zum Thema Veränderung des Clubs der Studierenden für alle Zuschauer*innen ab 12 Jahren.

In Zeiten zunehmenden Bewusstseins für Umwelt- und Klimaschutz gehen Jugendliche wieder auf die Straße. Sie demonstrieren bei zahlreichen fridaysforfuture-Aktionen. Damit stecken sie auch ihre Eltern und Großeltern an. Um den Dialog zu fördern, gibt es nach jeder Vorstellung ein Nachgespräch. Es werden die Themen diskutiert und es gibt die Möglichkeit, mit den Spieler*innen ins Gespräch zu kommen.

Wer nach dem Festival Lust bekommt, selbst Theater zu spielen, der ist herzlich eingeladen, am 30. September 2019 zum Auftakttreffen „Plan.Los!“ zu kommen. Die Theaterpädagog*innen warten auf der Probebühne Carl in der Carl-Bosch-Straße 4 auf alle Theaterbegeisterten und diejenigen, die es werden wollen.

Weitere Informationen dazu: Constanze Wohninsland 06221|5835 510, constanze.wohninsland@heidelberg.de

Tickets sowie weitere Informationen zum Festivalprogramm sind unter theaterheidelberg.de; Tel. 06221 5820 000, tickets@theater.heidelberg.de;

Service für Schul- und Kindergartengruppen bei Tonia Außel 06221 5835 780 sowie unter schulgruppen@theater.heidelberg.de erhältlich.

————————

Fotos: © Susanne Reichardt

Eröffnung: Sa 20.7.2019, 10.00 Uhr | Foyer 1 im Dezernat 16 (Emil-Maier-Straße 16, 69115 Heidelberg)

10. Juli 2019

Kommentar schreiben