Verlosung: „Pictogenda“-Terminplaner

Der Pictogenda Terminplaner richtet sich an Menschen, die mit Hilfe von Bildern unterstützt kommunizieren. Er soll dabei helfen, einen Tages- und Wochenrhythmus zu erkennen sowie ein Zeitgefühl zu entwickeln. Entwickelt wurde die Pictogenda von der niederländischen Logopädin Martina Tittse-Linsen. Der Terminplaner für 2021 ist seit Mitte Oktober im Prelum Verlag verfügbar und erscheint in zwei Varianten. Die eine folgt dem Design des seit 2016 erscheinenden Kalenders, neu ist die Ausgabe mit dem einheitlichen METACOM Farb- und Symbolsystem.

 

Pictogenda richtet sich an unterstützt kommunizierende Menschen. Sie können alleine oder mit Betreuer*innen ihre Pictogenda individuell gestalten. Diese bietet eine Wochenübersicht, in der alle Tageszeiten durch Piktogramme bildlich dargestellt werden. Zur Vereinfachung haben die Wochentage feste Farben und Symbole und auch Feiertage und Monatsnamen besitzen individuelle Piktogramme. Die Pictogenda 2021 besteht aus einem Ringbuch und enthält versetzbare Registerkarten. 23 Bögen mit 231 verschiedenen, frei kombinierbaren Piktogramm-Aufklebern ermöglichen den Nutzer*innen verschiedenste Ereignisse in der Pictogenda einzutragen. Eine Anleitung für Eltern und Betreuer gibt zusätzliche Tipps und Tricks. Mit jeder neuen Ausgabe wird der Kalender verbessert, dafür steht der Verlag in engem Austausch mit den Nutzer*innen. Auch ein großer Wandkalender wurde in beiden Symbolsystem-Varianten verlegt. 

Der ansprechend und leicht nachvollziehbar gestaltete Pictogenda richtet sich an:

  • Schüler verschiedener Förderschulen
  • Menschen, die eine Tagesförderung besuchen oder betreut wohnen
  • Menschen, die in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten
  • Bestimmte Menschengruppen in Reha-Einrichtungen, z. B. Aphasiker
  • Menschen, die ihr Gedächtnis unterstützen wollen

Mehr unter: pictogenda.de 

Wir finden: ein tolles Projekt! Das wir auch gern unterstützen. Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Gewonnen hat: Christiane Scholtes. Wir freuen uns für sie und sagen allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen!

20. Februar 2021
||

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben