„White-Wall-Open“ im Nationaltheater Mannheim

Mit dem Konzept der »White-Wall-Opern« (»WWO«) geht die Oper des Nationaltheaters Mannheim unter Albrecht Puhlmann einen kreativen Weg und stellt sich künstlerisch innovativ den Herausforderungen im Umgang mit der Pandemie.

Wie der Name bereits sagt, wird eine weiße Wand mit unterschiedlichen Bespielmöglichkeiten zum Ausgangsmaterial der »White-Wall-Opern« und gleichzeitig zum verbindenden Element. Renommierte visuelle Künstler*innen entwickeln großformatige Projektionen und erwecken durch ihre einzigartige Bildsprache die White Wall zum Leben. Sie ist damit mehr als nur Leinwand oder Bühnenbild, vielmehr Spielpartner*in und damit Protagonist*in des Abends.

Die erste »White-Wall-Oper« widmet sich im Opernhaus der „Zauberflöte“, die das Publikum in vertraute, aber ebenso neue Welten entführt. In nur 90 Minuten ohne Pause wird Mozarts Werk in einer neuen musikalischen und spielerischen Version auf die Bühne kommen, für die die Künstlerin Katrin Bethge mittels Overhead-Projektor, Sand, Wasser, Tusche, Kaffee und vielem mehr die Projektionen erschafft. Bethge begann bereits 1999 mit dem Inszenieren virtueller Räume und ist sowohl national als auch international erfolgreich.

Die musikalischen Arrangements von Jan Dvořák gehen über eine bloße Reduktion der Orchesterbesetzung hinaus, vielmehr eröffnen sie durch das Hinzufügen von Vibraphon, Harfe, Percussion und Harmonium ungewöhnliche Klangfarben und neue Perspektiven. Anna Thalbach, bekannt aus Film- und Fernsehproduktionen, tritt als Erzählerin/Papagena mal kommentierend, mal in das Geschehen eingreifend oder als Teil der Handlung in Erscheinung und sorgt damit für ganz besondere Momente.

Die Vorstellungen nach der Premiere finden am 3. & 10.10. mit einem Familiensaalplan statt, damit man auch als Familie zu dritt oder viert nebeneinander sitzen kann.

Besetzung:
Sarastro: Patrick Zielke | Tamino: Joshua Whitener | Königin der Nacht: Estelle Kruger | Pamina: Amelia Scicolone | Erste Dame: Natalija Cantrak (Opernstudio) | Zweite Dame: Martiniana Antonie (Opernstudio) | Dritte Dame: Julia Faylenbogen | Papageno: Joachim Goltz | Erzählerin (Papagena): Anna Thalbach (Gast) / Annemarie Brüntjen

Mit dem Nationaltheater-Orchester, dem Opernchor und dem Kinderchor.

 

Tickets: nationaltheater-mannheim.de

16. September 2020

Kommentar schreiben