Wiedereröffnung am 9. März

Reiss-Engelhorn-Museen öffnen Tore für angemeldete Besucher

 Nach mehrmonatiger Corona-Schließung öffnen die Reiss-Engelhorn-Museen ab Dienstag, den 9. März 2021 wieder ihre Tore. Zum Besuch der aktuellen Ausstellungen im Museum Zeughaus und Museum Weltkulturen ist eine vorherige telefonische Anmeldung im Buchungsbüro unter 0621-293.3771 erforderlich. Die Besucherinnen und Besucher können dort aus verschiedenen Zeitfenstern wählen. Das Buchungsbüro ist täglich von 11 bis 18 Uhr besetzt. Pro Zeitfenster und Haus werden 55 Personen zugelassen.

„Wir freuen uns sehr, dass nach dem langen Warten Museen endlich wieder öffnen können und die Besucher wieder in den Genuss kommen, die vielfältigen Kulturschätze vor Ort im Original zu bewundern. Der Kulturhunger ist groß und es ist wichtig, dass die Kultureinrichtungen bei den ersten Öffnungen berücksichtigt werden“, betont rem-Generaldirektor Prof. Dr. Wilfried Rosendahl. „Natürlich liegt uns die Sicherheit unserer Besucher und unseres Personals besonders am Herzen. Wir haben alle nötigen Maßnahmen ergriffen, die einen Aufenthalt in unseren Häusern sicher machen sollen. Neben der Anmeldung und einer Kontakdatenerfassung sind das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung sowie das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln verpflichtend.“

Im Museum Weltkulturen werden die Ägypten-Ausstellung, die archäologischen Sammlungen sowie die Foto-Schau „Jörg Brüggemann: wie lange noch“ präsentiert. Im Museum Zeughaus sind neben der Sonderausstellung „In 80 Bildern um die Welt“ die kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen – von Antike bis in die „Belle Époque“ – zu sehen.

Veranstaltungen vor Ort können aktuell nicht angeboten werden. Auf der Museumswebsite stehen unter digital.rem-mannheim.de ergänzend Kuratoren-Führungen, Audio-Podcasts und weitere Angebote zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: rem-mannheim.de

Ab dem 18. April öffnet die pandemiebedingt verschobene Ausstellung „Eiszeit-Safari“

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben