Gelbes Band am Stamm? Pflücken erlaubt!

Zum zweiten Mal werden in diesem Jahr zahlreiche Kirsch-, Birnen- ,und Apfelbäume im Rhein-Neckar-Odenwaldkreis mit gelben Bändern markiert. Das Band bedeutet: Pflücken ist ohne weitere Nachfrage erlaubt und erwünscht!

Inhaber von Streuobstwiesen und Obstbäumen, die sich an der Aktion beteiligen wollen, können die gelben umweltfreundlichen und  witterungsbeständigen Markierungsbänder in den örtlichen Rathäusern abholen (bitte vorab telefonisch nachfragen, ob Bänder vorhanden).

Streuobstwiesen sind nicht nur ein Kennzeichen des Odenwald-Kreises, sie diesen zudem der Artenvielfalt und dem Klimaschutz. Doch die Ernte ist für die Besitzer oft nicht zu bewältigen. Mit dem Preis „Zu gut für die Tonne“ zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft seit 2016 herausragende Projekte aus, die dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Das gelbe Band – 2019 im Kreis Esslingen erfunden – erhielt diesen Bundespreis im vergangenen Jahr.

 

9. Juli 2021

Kommentar schreiben