Trauergruppe für Kinder im Grundschulalter

Der Verlust eines geliebten Menschen, sei es ein Elternteil, ein Geschwisterkind oder ein Großelternteil, ist für Kinder eine große Herausforderung und ein tiefer Lebenseinschnitt. „Trauerreaktionen sind bei Kindern sehr individuell und finden im Alltag und im persönlichen Umfeld oft nicht ausreichend Raum“, berichtet Arnica Bumüller, Koordinatorin bei „Clara“. Die Kinder erfahren in der Gruppe, dass auch andere gleichaltrige Kinder einen geliebten Menschen verloren haben, dass sie damit nicht allein sind, dass sie nicht „anders“ sind. Durch das gemeinsame Tun und die Zeit miteinander wird das Selbst-vertrauen der Kinder gestärkt und sie lernen individuelle Möglichkeiten, mit den ganz unterschiedlichen Gefühlen der Trauer umzugehen.

Die Kindertrauergruppe wird getragen vom Diakonischen Werk und dem Caritasverband Mannheim, finanziert wird sie durch Spenden.

Die Gruppe trifft sich ab Mitte September 2021 bis Februar 2022 ungefähr zehn Mal.in den Räumen von CLARA – Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst, M1,2, mit Brigitte Wörner, Fachkrankenschwester für Intensivmedizin und Palliativ Care, Trauerbegleiterin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Bildungsreferentin.

Weitere Informationen und Anmeldung unter CLARA – Ökumenischer Kinder- und Ju-gendhospizdienst Mannheim, 0621-28000351 oder unter oek.kinderhospizdienst@diakonie-mannheim.de

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben