Bandnudeln, hausgemacht

Nudeln sind wirklich kinderleicht selbst herzustellen und schmecken um ein Vielfaches besser als Bandnudeln aus der Tüte. Und noch ein Tipp: viele Kinder lieben es, mit Teig zu spielen, ihn zu kneten und zu formen. Und viele Kinder lieben Nudeln.

Das brauchen wir:
350 g Mehl (am besten Typ 00)
150 g Hartweizengries
wahlweise 500 g Pasta- oder Spätzlemehl
(Mischung aus Mehl und Hartweizen)
3 Bio-Eier
3 EL Olivenöl
Wasser

Und so wird’s gemacht:
1. Mehl, Öl und Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken eines Handrührgerätes oder im optimalen Fall mit einer Küchenmaschine vermengen. Mindestens fünf Minuten kneten lassen oder, wer keine Maschine hat, mit der Hand kneten. Wenn der Teig zu trocken wird, ein wenig Wasser hinzugeben, aber bitte nicht zu viel.

2. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Teig zu einer dicken Rolle formen, in ca. vier cm dicke Scheiben schneiden und nacheinander mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in Bandnudel-Länge ausrollen. Mit einem Küchenmesser erst zu einem Rechteck schneiden, dann daraus die Bandnudeln in gewünschter Dicke schneiden (perfekt dafür ist bspw. auch ein Kräuterroller).

4. Die Nudeln in gesalzenem Wasser für ca. vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Abgießen, fertig!

Mehr von und über Löffelmeter unter: loeffelmeter.de und: facebook.com/loeffelmeter

1. Juni 2020

Kommentar schreiben