Neu, lecker & to go

Gar nicht so einfach, mitten in der Pandemie familienfreundliche Ausgeh-Tipps zu finden und zu empfehlen. Das Tester-Team von Löffelmeter hat es trotzdem wieder geschafft und drei Neueröffnungen entdeckt, die frische, kreative und gesunde Küche anbieten. Dazu noch (familien-)freundlich sind und mit gesunden Zutaten kochen. Bitte mehr davon! Und hoffentlich bald auch wieder nicht nur to go …

nebenan

Endlich hat diese fantastische Location am Rande der Bahnstadt wieder einen neuen Pächter! Das schöne, aufwendig restaurierte Stellwerk zwischen dem Stadttor Ost und dem Feuerwehr-Spielplatz ist echt ein Hingucker. Es liegt direkt am viel frequentierten Rad- und Spazierweg und ist dafür prädestiniert, ein entspanntes „Einkehr-Café“ zu sein. Nur waren die ehemaligen Betreiber leider etwas glücklos … neues Glück“, sondern: „Neuer Pächter. Zum Glück!“ Denn die neue Leitung um den smarten Emre, der die Stellwerk-Zügel mit frischem Wind übernommen hat, führt schon seit November 2019 erfolgreich ihr erstes „nebenan“ in Rohrbach-Süd. Das Konzept der vielseitigen, frischen Speisen hat sich dort etabliert und soll auch eins zu eins umgesetzt werden. Allerdings passt man sich natürlich dem neuen Standort flexibel an. Auf die beliebten, hausgemachten Burger vom „nebenan“ muss man hier erst einmal noch verzichten, dafür darf man sich mit den bunten Pasta  und Salat-Bowls sättigen, oder auch mit Wraps oder Focaccias den anspruchsvolleren Hunger stillen. Nach was einem auch immer ist: Es gibt viele vegetarische Gerichte, vegane Alternativen, hier und da mit Fisch und Fleisch, und auch für den Nachwuchs findet sich etwas auf der gut sortierten Karte. Bis hin zum Eis für die Kleinen to go. Guter Kaffee ist sowieso dabei und auch für einen Sundowner am Abend ist das „nebenan“ in der Bahnstadt bestens gerüstet!

Schwetzinger Terrasse 9, 69115 Heidelberg 06221 3284761, täglich 12 – 20 Uhr, nebenan-heidelberg.eatbu.com

Bodhi

Das Bodhi muss man einfach lieben! Es ist bunt, freundlich, friedlich, nachbarschaftlich, und es ist einfach ein Genuss, dort zu essen. Den kleinen, aber feinen,  orientalischen Imbiss von Seher und Volkan gibt es nun schon seit 2018, und der reine Familienbetrieb hat sich mittlerweile in Mannheim sanft etabliert. Hier wird alles hausgemacht (bis auf das Brot), alles frisch und sehr schnell zubereitet, und bis auf das ein oder andere Gericht mit Halloumi ist bei dem charmanten Paar alles  vegan. Aber nicht trendy vegan, weil’s halt gerade cool ist, sondern auf eine selbstverständliche, natürliche Weise. Hier wird ganz einfach unfassbar gut und kreativ gekocht! Die Gerichte rund um den prominenten Hauptakteur „Falafel“ sprechen Bände und verführen mit ihren Aromen, Farben, unterschiedlichsten kreativen Kombinationen und schlichter Tiefe. Mit einem Bissen schmeckt man hier unzählige Gewürze und kann sich der dezenten Schärfe, latenten Säure, offensiven Minze, Aubergine oder auch Knoblauch hingeben. Ob beim schnellen Wrap, einem Schawarma, beim gemischten Teller oder bei dem eigens kreierten Dessert „Arabmisu“ (syrisches Tiramisu) – die Intensität, das Authentische fehlt nie, und immer schwingt etwas Besonderes mit. Etwas, was man schwer greifen kann, weil es direkt vom Herzen kommt. Das Bodhi macht einfach einen Unterschied. Frische, herzliche Küche zu sehr fairem Preis – und dazu noch unfassbar schnell serviert.

Jungbuschstraße 12, 68159 Mannheim, 0178 5465456 Fr 14 – 18  Uhr, Mo bis Sa 11.30 – 20 Uhr, facebook.com/BodhiMannheim

Straßenfufutter

Diese schnuckelige, idyllische Imbissbude versteckt sich im stillen Herzen Wieblingens, und man muss schon ein bisschen suchen, wenn man den wohl kleinsten Biergarten der Stadt finden möchte. Aber das lohnt sich in jedem Fall. Besitzer Tim und seine Familie führen seit Jahrzehnten das Traditionsgasthaus „Zum Hirsch“, das direkt daneben liegt, als Familienbetrieb. In ihrem niedlichen, aber urbanen „Hinterhof-Biergarten“ fühlen sich sowohl die direkte Nachbarschaft als auch eigens angereiste Gäste sofort sehr wohl und willkommen. Auf kleinstem Raum mit geselliger Bestuhlung, bunten Schirmen, viel Grün und klarem Konzept überrascht die Bude mit übersichtlichem, aber sehr ausgewogenem Angebot. Leider darf man natürlich auch hier der aktuellen Situation wegen nichts vor Ort verzehren. Das ist schade, macht aber nichts, denn Toast Hawaii, Panini, tolles Fingerfood, Bowls, fantastische Burger, wechselnde Tagesgerichte und vieles mehr schmecken auch zuhause, oder wo man eben ein nettes Plätzchen zum gemeinsamen Verzehren findet. Besonders nachhaltig und umweltfreundlich halten es die Inhaber mit ihren Verpackungen. Kein Einwegplastik, Alufolie oder Styroporboxen – hier werden alle Speisen in stabile Tupperboxen verpackt, die gegen Pfand geliehen werden können. Wer nicht zurückkommt, hat für drei Euro eben eine neue Box für zuhause.

Maaßstraße 27, 69123 Heidelberg, 06221 840963, Di bis Do 11 – 15 Uhr, Fr 11 – 17 Uhr Sa, So & Fe geschlossen, strassenfutter.com

Sean und Trine von Löffelmeter, dem Gastro-Guide aus Heidelberg, testen und empfehlen für jede StadtLandKind-Ausgabe familienfreundliche Restaurants, Cafés, Biergärten und Imbisse. Frische Ausgeh-Tipps gibt es übrigens auf: www.instagram.com/loeffelmeter

 

 

1. Juni 2021

Kommentar schreiben