DIY Upcycling Lunchbag

Hier kommt unser DIY-Upcycling Tipp für selbstgemachte Lunchbags

Was ihr braucht? 

  • zwei Bögen Papier (zum Beispiel Tonpapier, Designpapier, Geschenkpapier) je etwa 17 x 27 cm groß
  • zwei Bögen Thermofolie je etwa 17 x 27 cm groß (zum Beispiel aus einer ausrangierten Tiefkühltüte vom Supermarkt)
  • vier Bögen selbstklebende transparente Buchfolie je etwa 17 x 27 cm groß
  • Stopfnadel, dickeres Garn
  • Foldbackklammern zum Fixieren und als Verschluss 
  • Schere, Lineal, Geodreieck, Bleistift

Und so wird’s gemacht:

Zunächst schneidet man das Papier und die Folien zu. Wer eine größere Lunchbag möchte, richtet sich einfach nach dem A4-Format. Nun wird die Buchfolie jeweils auf die Vorder- und Rückseite der beiden bunten Papiere geklebt. Tipp: Mit einem sauberen und trockenen Tuch bekommt man die Folie so auf das Papier, dass kaum Lufblasen entstehen.

Jetzt schneidet man bei den beiden Papier-Buchfolie-Bögen sowie bei den beiden Thermofolie-Stücken im unteren Teil jeweils links und rechts ein Quadrat aus. Das Quadrat ist jeweils 3.5 x 3.5 cm groß. Die Papier-Buchfolie-Bögen werden nun Vorderseite auf Vorderseite aufeinander gelegt, sodass lediglich die Rückseiten zu sehen sind. Um das Ganze zu fixieren, benutzen wir Foldbackklammern. Mithilfe eines Geodreiecks und einem Stift wird die Naht mit einem Abstand von etwa 0.5 cm markiert. Der breite Teil, aus dem man keine Quadrate augeschnitten hat, bleibt frei, da das später die Öffnung der Lunchbag wird. Mit der Thermofolie geht man genauso vor. Nun kann genäht werden! Wir stechen dabei immer von oben der Nahtmarkierung entlang ein und machen einen Knoten. 

Zum Schluss wird die Lunchbag gewendet. Um es einfacher zu machen, führt man eine Hand in die Tüte ein. Mit der anderen Hand drückt man das untere Teil rein und greift es von Innen. Danach schiebt und rollt man vorsichtig, die Außenseite nach Innen. 

Jetzt wird das abstehende Ende in die Tüte hineingeschoben. Danach dreht man die Tüte aus der Thermofolie ebenso um und schiebt diese in die bunte Tüte hinein. Fertig!

Sieht die toll aus! Wer mag, verschließt seine Lunchbag mit einer Foldbackklammer, befestigt Klettverschlüsse an der Tasche oder versieht sie mit Druckknöpfen. Jetzt können wir die Schule kaum abwarten!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln! Die Anleitung könnt ihr euch auch als PDF downloaden.

Noch mehr Basteltipps findet ihr hier!

10. September 2020

Kommentar schreiben