Kindervesperkirche Mannheim bis zum 9. Dezember

Für Gerechtigkeit und Teilhabe

Armut zieht sich durch ganz Mannheim. Deshalb setzen die Jugendkirche und die Rheinaugrundschule ein Zeichen. An beiden Standorten geht es montags bis freitags um Begegnung und Miteinander, um gemeinsames Essen und um kreatives Basteln, um Freude und Zuversicht.

Die Kinder kommen als Schulklassse, sie spielen, basteln, chillen und hören vorgelesenen Geschichten zu. Vor dem Essen dann singen sie gemeinsam das eigens dafür komponierte „KinderVesperkirchen-Lied“ und lassen es sich dann schmecken: In diesem Jahr wieder in der Jugendkirche und in der Rheinaugrundschule. Diese für die Kinder so schöne Veranstaltung hat einen sehr bitteren Hintergrund: Sie macht auf das Thema Kinderarmut aufmerksam. In Mannheim ist jedes 5. Kind davon betroffen. Inflation und steigende Energiekosten verschärfen die Lebenssituation der Familien heftig. Armut wirkt sich unmittelbar auf Lebensläufe aus, sie schränkt Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit ein. Kinder brauchen eine stabile Ausstattung, um ihren Weg gut gehen zu können. Dafür setzt die 15. Mannheimer KinderVesperkirche in der Adventszeit vom 28. November bis zum 9. Dezember ein Zeichen.

kindervesperkirche.de und facebook.com/kindervesperkirche.

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben