„Mein Song hat eine starke Bedeutung für mich“

Deutschland sucht den Kinderstar: „Dein Song“ – die 13. Staffel

Seit dem 22. Februar 2021 begeben sich insgesamt 14 junge Songwriter und zwei Songwriting-Duos im Alter von zehn bis 18 Jahren auf eine spannende „Dein Song“-Reise und stellen ihr kreatives Talent unter Beweis.  Wer überzeugt die prominente Jury rund um Musiker Angelo Kelly, „MIA.“-Frontfrau Mieze Katz, „Tonbandgerät“-Sänger Ole Specht sowie Jury-Neumitglied LOTTE und zieht ins Finale ein? Moderiert wird die Staffel von Sänger und  Entertainer Bürger Lars Dietrich und der Fernsehmoderatorin Johanna Klum.

Mehr als vier Wochen und in 16 Folgen begleiten die „Dein Song“-Fans die Abenteuer der jungen Nachwuchskomponist bei KiKA und werden Zeugen ihrer musikalischen Entwicklung. Doch nur für die acht besten Songwriter erfüllt sich der Traum, ihre Komposition mit einem prominenten Paten zu perfektionieren, professionell zu produzieren und den fertigen Song beim großen Live-Finale gemeinsam zu präsentieren.

Passend zum Drehort in Tirol entstehen die Songs im Kuhstall – und dorthin muss sich auch die Jury auf den Weg machen, um die Finalisten auszuwählen.

Mit dabei ist diesmal der 16-Jährige Leon aus Schriesheim mit seinem Song „Wir schweigen“. StadtLandKind hat sich mit Leon über seine Erfolge bei „Jugend musiziert“, seinen künstlerischen Vorbildern, der Aufregung über seine Teilnahme bei „Dein Song“ unterhalten und über seine Pläne für die Zukunft. 

Lieber Leon, erzähl uns doch etwas über dich. 

Ich wohne in Schriesheim bei Heidelberg. Ich besuche das Kurfürst-Friedrich-Gymnasium Heidelberg und bin momentan in der 11. Klasse (Jahrgangsstufe 1).

Du spielst Gitarre und Klavier. Wann hast Du damit angefangen?

Angefangen habe ich mit sechs Jahren mit Gitarre. Es hat sich schnell ergeben, dass ich ziemlich viel mit diesem Instrument anfangen konnte. Mit 11 Jahren war ich zum ersten Mal bei dem „Jugend musiziert“-Musikwettbewerb. Schon damals war ich sehr erfolgreich und habe es in den Jahren danach mehrmals bis zu der höchsten Stufe, dem Bundeswettbewerb geschafft und in den Jahren 2017 und 2019 den 1. Bundespreis mit meinem Duopartner bekommen. Seitdem ich an der Musik- und Singschule Heidelberg in das Förderprogramm der Studienvorbereitenden Ausbildung aufgenommen wurde, belege ich seit Oktober 2019 zusätzlich das Nebenfach Klavier.

Hast Du noch weitere Songs komponiert?

Ich habe mich bei „Dein Song“ mit meinem ersten geschriebenen Song beworben. Noch vor der Bewerbung habe ich einige weitere Songs geschrieben. Seitdem schreibe und veröffentliche ich regelmäßig meine selbst produzierten Songs auf YouTube und Streaming Plattformen, wie Spotify, Apple Music & Co. in ich als „Leon Kunz“ zu finden.

Was sagt deine Familie zu deiner Karriere? Hast Du noch Geschwister? Unterstützen sie dich?

Ich habe einen kleinen Bruder (4 Jahre alt), der davon total fasziniert ist, dass ich im Fernsehen gezeigt werde. Er selbst schaut sehr gerne KiKA deshalb kommt es nicht selten vor, dass er mich mal fragt: „Leon, wann kann ich deinen Song endlich im Fernsehen hören?“ Viel Rückhalt bekomme ich von meiner Mutter, die mich bei meiner gesamten musikalischen Karriere begleitet hat. Auch bei der „Dein Song“-Staffel habe ich ihre volle Unterstützung. Natürlich bin ich sehr gespannt, wie weit meine Reise bei „Dein Song“ gehen wird und mein Bruder und meine Mutter sind mindestens genauso gespannt wie ich.

Du bist einer der Kandidaten bei „Dein Song“. Wie fühlt sich das an?

Als ich das erste Mal erfahren habe, dass ich als Kandidat bei „Dein Song“ dabei bin, war das ein total ungewohntes Gefühl für mich, im Fernsehen zu sehen zu sein. Meine Aufregung ist zudem enorm hoch, da ich das erste Mal bei einem Casting bin, um meinen Song vor einer Jury zu präsentieren. Ich freue mich allerdings auch sehr, neue Leute kennenlernen zu dürfen.

Dein Song „Wir schweigen“ handelt von einer Freundschaft, die auseinandergegangen ist. Kannst Du uns mehr darüber erzählen

Mein Song handelt von der Zeit nach einer engen Freundschaft, die auseinandergegangen ist. Es geht um das Gefühl, sich gegenseitig aus dem Weg zu gehen. In meinem Song verarbeite ich meine eigenen Erfahrungen damit. Dadurch, dass es meine persönlichen Erfahrungen sind, hat der Song eine sehr starke Bedeutung für mich. Ich hoffe natürlich, dass die Jury im Casting das auch merkt.

Hast Du musikalische Vorbilder? Vielleicht einen Künstler hier aus der Gegend?

Ich lasse mich sehr gerne von verschiedenen Künstlern inspirieren. Besonders interessant finde ich die Künstlerin „LOTTE“, die bei der diesjährigen „Dein Song“-Staffel in der Jury sitzt. Sie hat sich 2017 bei einem Bandcoaching der Popakademie Mannheim beworben und wurde dort direkt von mehreren Labels entdeckt. Ihre Texte sind sehr inspirierend für mich und geben mir Motivation. Ein anderer Künstler, den ich auch sehr inspirierend finde ist „ELIF“. Auch sie war mal bei „Dein Song“ in der Jury. Mit ihren super emotionalen Texten verarbeitet sie ihre Gefühle wie kein anderer Künstler. Ansonsten lasse ich mich auch von der Hip-Hop-Szene inspirieren. „RIN“ oder „reezy“ gehören meiner Meinung nach zu den besten Künstlern.

Lieber Leon, wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg! 

Fotos: Andrea Enderlein, André Conrad

„Dein Song“ – die 13. Staffel 

  • 22. Februar bis 18. März 2021, montags bis donnerstags, 19.25 Uhr, KiKA
  • Final-Show: Freitag, 19. März 2021, 19.05 Uhr live bei KiKA

22. Februar 2021

Kommentar schreiben